90min

Champions League: Diese neun Klubs sind bereits für das Achtelfinale qualifiziert

Dec 3, 2020, 10:34 AM GMT+1
Der FC Bayern München setzte sich am Mittwochabend gegen RB Salzburg mit 3:1 durch
Der FC Bayern München setzte sich am Mittwochabend gegen RB Salzburg mit 3:1 durch | Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

In der Champions League haben sich am 5. Spieltag der Gruppenphase drei weitere Teams vorzeitig für das Achtelfinale qualifiziert. Insgesamt neun Klubs haben das Ticket für die Runde der letzten 16 vorzeitig gelöst.

8. FC Sevilla (Gruppe E)

Machten am Dienstagabend den Einzug ins Achtelfinale perfekt: Ivan Rakitic & Co.
Machten am Dienstagabend den Einzug ins Achtelfinale perfekt: Ivan Rakitic & Co. | KIRILL KUDRYAVTSEV/Getty Images

In den letzten beiden Spielzeiten war der FC Sevilla nicht in der Champions League vertreten und ging stattdessen in der Europa League an den Start, die man im vergangenen August gewinnen konnte. Nach der 0:4-Pleite gegen Chelsea sind die Andalusier als Gruppenzweiter sicher im Achtelfinale.

7. FC Chelsea (Gruppe E)

Wird nach seinem späten Siegtreffer von seinen Mannschaftskollegen gefeiert: Olivier Giroud
Wird nach seinem späten Siegtreffer von seinen Mannschaftskollegen gefeiert: Olivier Giroud | John Berry/Getty Images

In der Gruppe E steht mit dem FC Chelsea auch der zweite Achtelfinalteilnehmer bereits fest. Im direkten Duell mit Sevilla sorgte Girouds Viererpack für den vorzeitigen Gruppensieg.

6. Juventus Turin (Gruppe G)

Steht mit der Alten Dame im Achtelfinale: Cristiano Ronaldo (m.)
Steht mit der Alten Dame im Achtelfinale: Cristiano Ronaldo (m.) | Valerio Pennicino/Getty Images

Juventus Turin hält mit dem FC Barcelona Schritt und gewann auch das Heimspiel gegen Kiew erwartungsgemäß. Am letzten Spieltag geht es in Barcelona um den Gruppensieg. Im Camp Nou braucht Juve nach der 2:0-Hinspielpleite aber fast schon ein Wunder für Rang eins.

5. FC Barcelona (Gruppe G)

Schnürte am Dienstagabend in Kiew einen Doppelpack: Martin Braithwaite
Schnürte am Dienstagabend in Kiew einen Doppelpack: Martin Braithwaite | DeFodi Images/Getty Images

Wer hätte das gedacht? Der FC Barcelona hat als einziges Team der Königsklasse alle fünf Gruppenspiele gewonnen. In der Champions League scheinen die Liga-Sorgen vergessen. Gegen Juve kann Barça nun den Gruppensieg perfekt machen.

4. Borussia Dortmund (Gruppe F)

Mats Hummels musste verletzt ausgewechselt werden
Mats Hummels musste verletzt ausgewechselt werden | DeFodi Images/Getty Images

Nach dem 1:1 gegen Lazio Rom ist der BVB sicher unter den besten 16. Der strittige Elfmeter für die Römer verhinderte allerdings den vorzeitigen Gruppensieg. Aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs mit Brügge kann Schwarz-Gelb aber nicht mehr von den ersten beiden Plätzen verdrängt werden.

Aus Dortmunder Sicht war der Achtelfinale-Einzug aber teuer erkauft: Erling Haaland verletzte sich schon im Vorfeld, Mats Hummels musste kurz vor Schluss raus. Der Abwehrchef gab aber schon leichte Entwarnung.

3. FC Liverpool (Gruppe D)

Caoimhin Kelleher war Kloppos Held
Caoimhin Kelleher war Kloppos Held | Pool/Getty Images

Klopp überraschte gegen Ajax mit dem irischen Torwart-Youngster Caoimhin Kelleher zwischen den Pfosten für den verletzten Alisson. Und der 22-Jährige lieferte gegen die Niederländer richtig ab! Zusammen mit Curtis Jones, der seinen ersten CL-Treffer erzielte, reichte das für einen eher schmeichelhaften Heimsieg und die Qualifikation fürs Achtelfinale.

Da Atalanta zeitgleich gegen Midtjylland patzte (1:1) sind die Reds schon sicher Gruppensieger.

2. Manchester City & FC Porto (Gruppe C)

Feierten bislang vier Siege: Raheem Sterling & Co.
Feierten bislang vier Siege: Raheem Sterling & Co. | MB Media/Getty Images

13 Punkte nach fünf Partien hat Manchester City auf dem Konto stehen. Der Mannschaft von Trainer Pep Guardiola reichte am Dienstagabend ein torloses Remis in Porto um den Gruppensieg klar zu machen.

Den Portugiesen reichte das Unentschieden ebenfalls um sich vorzeitig für die K.o.-Runde zu qualifizieren. Für Olympiakos und Marseille geht es nur noch um Rang drei und die Europa League.

1. FC Bayern München (Gruppe A)

Traf gegen RB Salzburg zum zwischenzeitlichen 3:0: Leroy Sané (l.)
Traf gegen RB Salzburg zum zwischenzeitlichen 3:0: Leroy Sané (l.) | Alexander Hassenstein/Getty Images

Der FC Bayern München baute am Mittwochabend seine beeindruckende Erfolgsserie in der Champions League weiter aus. Gegen RB Salzburg feierte der Titelverteidiger einen 3:1-Heimerfolg und zugleich den 15. CL-Sieg in Folge. Mit 15 erzielten Treffern stellen die Bayern aktuell auch die beste Offensive der Königsklasse. Der Rekordmeister ist zudem der einzige Klub, der bereits als Gruppenerster feststeht.

facebooktwitterreddit