FC Schalke 04

Thiaw-Ersatz im Anflug, Harit-Gespräche und mehr: Schalke auf der Transfer-Zielgeraden

Yannik Möller
Sepp van den Berg soll S04 unterstützen
Sepp van den Berg soll S04 unterstützen / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Schalke 04 wird in den letzten Tagen der Transferphase erneut aktiv. Während es primär um mehrere denkbare Abgänge geht, scheint der Ersatz für Malick Thiaw mit Sepp van den Berg bereits festzustehen.


Mit dem Abgang von Malick Thiaw ist klar: Schalke muss sich in der Innenverteidigung doch nochmal verstärken. Mindestens einen neuen Verteidiger braucht es, um den Wechsel zu kompensieren.

Schalke verpflichtet van den Berg als Reaktion auf Thiaw-Abgang

Bereits im Laufe des Montags wurde der Bundesligist mit Sepp van den Berg in Verbindung gebracht. Der junge Verteidiger vom FC Liverpool soll ausgeliehen werden. Laut Bild wird er bereits am Dienstagmorgen zum Medizincheck in Gelsenkirchen erwartet. Laut Sky stehen jedoch noch finale Gespräche aus. Grundsätzlich zählt demnach auch Patrick Pfeiffer von Darmstadt 98 als Kandidat.

Dass so frühzeitig, im Vergleich zur Thiaw-Abreise, bereits ein neuer Abwehrspieler in den Startlöchern steht, sollte nicht überraschen. Immerhin war bereits länger abzusehen, dass der U21-Nationalspieler Deutschlands wohl noch verkauft werden würde. Entsprechend wird sich Rouven Schröder bereits um etwaige Leih-Möglichkeiten gekümmert haben.

van den Berg ist 20 Jahre alt und war in der vergangenen Saison an den englischen Zweitligisten Preston ausgeliehen. Dort agierte er als Stammspieler primär als rechter Innenverteidiger in einer Dreierkette. Somit kommt er trotz seines jungen Alters mit aktueller Spielpraxis zum S04.

Seine Größe von 1,89 Metern spricht für einen soliden Kopfball-Spieler, was insbesondere in der Innenverteidigung nicht unerheblich ist. Aktuell wird er auf einen Marktwert von fünf Millionen Euro geschätzt (via transfermarkt).

Ein kleiner Wermutstropfen: Von einer Kaufoption, die sich an die Leihe anschließen könnte, ist bislang nicht die Rede. Das liegt aber daran, dass Liverpool an seine Entwicklung glaubt und ihn vorerst nicht abgeben möchte.

Leicester möchte Harit holen: Leihe oder Verkauf aus S04-Sicht?

Während der neue Innenverteidiger also bereits im Anflug ist, sollen andere Spieler aber noch Platz im Kader schaffen.

Allen voran geht es dabei natürlich um Amine Harit. Als kleiner Hoffnungsschimmer wurde er am Sonntag für Transfer-Gespräche freigestellt. Offenbar ist Leicester City der Grund. Die Foxes haben ein durchaus konkretes Interesse am Offensivspieler. Wovon zunächst Sky berichtete, spricht nun auch die WAZ.

Amine Harit
Amine Harit muss Schalke verlassen / John Berry/GettyImages

Ein kleines Problem gibt es aber: Während Leicester eine Leihe forcieren möchte, würde Schalke ihn selbstredend am liebsten verkaufen.

Die Kaufkraft hätte der Klub definitiv, und das nicht erst durch den Verkauf von Wesley Fofana, der fast an die 90 Millionen Euro eingebracht hat. Allerdings weiß man auch um die Notwendigkeit seitens des Bundesliga-Aufsteigers, den Topverdiener loszuwerden. Sollte Leicester hart bleiben und S04 keine weiteren Möglichkeiten für Harit sehen, wird man sich wohl auf eine erneute Leihe einlassen müssen.

Leihen für mehrere Schalke-Youngsters angedacht - sollte Aydin wirklich gehen?

Apropos Leihen: Diese stehen auch noch für mehrere Youngster der Gelsenkirchener im Raum. Laut Sky-Reporter Dirk große Schlarmann handelt es sich dabei um Kerim Calhanoglu, Henning Matriciani und um Mehmet Aydin. Blendi Idrizi könnte ebenfalls gehen.

Bei den ersten beiden wäre ein Leih-Wechsel nicht überraschend. Calhanoglu hat keinerlei Chance, auch nur im Ansatz Druck auf Thomas Ouwejan ausüben zu können. Matriciani hat derweil nicht die Klasse für die Liga, auch nicht als Backup für die rechte Seite. Bei beiden wäre Spielpraxis bei einem anderen Verein potenziell sehr wertvoll.

Bei Aydin hingegen würde eine Leihe überraschen. Sicher nicht, weil er unter Frank Kramer so wichtig ist. Das Gegenteil ist der Fall. Er spielt keine Rolle, ist zuletzt mehrfach für die U23 im Einsatz gewesen. Woran das liegt, ist allerdings nicht wirklich bekannt.

Mehmet-Can Aydin
Auch Aydin könnte S04 noch (zeitweise) verlassen / Christof Koepsel/GettyImages

Allerdings wäre er der logischste Ersatz für Cedric Brunner. Sollte der Stamm-Rechtsverteidiger ausfallen, so wie es beim etwaigen Aydin-Abgang für das typische S04-Glück womöglich der Fall wäre, gäbe es keinen adäquaten Stellvertreter. Dazu ist der 20-Jährige auch offensiver einsetzbar.

Zumal er anhand seiner bisherigen Aussagen nicht den Anschein macht, als würde er von sich aus den Ausweg über eine Leihe suchen. Eher wäre wohl zu erwarten, dass er sich weiterhin zeigen, präsentieren und gegenüber dem Trainerteam ins Schaufenster stellen wollen würde. Dennoch ist ein zwischenzeitlicher Abgang offenbar auch bei ihm ein Thema.


Alles zu S04 bei 90min:

facebooktwitterreddit