Carlo Ancelotti verblüfft mit Aussagen über Jude Bellingham

Yannik Möller
Carlo Ancelotti
Carlo Ancelotti / Quality Sport Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die ganze Fußball-Welt jagt Jude Bellingham - außer Carlo Ancelotti? Der Trainer von Real Madrid scheint im jungen Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund keinen außergewöhnlichen Spieler zu sehen.


Jude Bellingham wird von allen Seiten mit Lob und großen Vorhersagen zu seiner noch jungen Karriere überschüttet. Sei es seitens des BVB, von Jürgen Klopp oder auch britischen TV-Experten, die ihn bei der Weltmeisterschaft als einen der besten Spieler der Three Lions gesehen haben.

So gut wie jeder europäische Spitzenverein würde ihn im Sommer gerne unter Vertrag nehmen. Eine Absicht, die in der Regel nur mit noch mehr Lob einhergeht.

Kein Bellingham? Ancelotti bevorzugt eigene Mittelfeldspieler

Bei Carlo Ancelotti hingegen scheint Bellingham nicht gerade für gesteigertes Interesse zu sorgen. Der Real-Trainer begann, angesprochen auf das BVB-Juwel, lieber von anderen Mittelfeldspielern zu reden.

"Es gibt viele junge Leute, wie Enzo Fernandez, viele Mittelfeldspieler, die herausstechen, darunter einige Spanier, wie Pedri oder Gavi", so Ancelotti (via Bild). Er führte aus: "Bellingham ist einer von ihnen, aber ich bevorzuge meine Mittelfeldspieler, die sehr gut sind, besonders die jungen wie Valverde, Camavinga oder Tchouaméni."

Dass er insbesondere seine eigenen Spieler in den positiven Fokus stellt, sollte nicht überraschen. Doch das deutliche Ausweichen spricht durchaus eine klare Sprache.

Während andere Trainer, wie etwa Klopp, betonen, wie gut Bellingham ist und wie gerne man ihn in den eigenen Farben aufspielen sehen würde, beschäftigt sich der Spanier lieber mit seiner aktuellen Mannschaft. Für Ancelotti ist der 19-Jährige einer von mehreren - und offenbar kein außergewöhnliches Transferziel.

Das ändert aber nichts daran, dass auch die Königlichen an einem Transfer des jungen Engländers interessiert sind. Neben Madrid werden vor allem der FC Liverpool und Manchester City mit ihm in Verbindung gebracht.


Alles zu Real und BVB bei 90min:

facebooktwitterreddit