90min

Calhanoglu wechselt "zu 90%" zu Manchester United

Nov 27, 2020, 12:22 PM GMT+1
Hakan Calhanoglu
Hakan Calhanoglu steht offenbar vor einem Wechsel | Francesco Pecoraro/Getty Images
facebooktwitterreddit

Hakan Calhanoglu sucht sich im kommenden Sommer offenbar eine neue Herausforderung. Laut Sportbild-Reporter Christian Falk steht der Milan-Star vor einem Wechsel zu Manchester United.

Für rund 23 Millionen Euro wechselte Hakan Calhanoglu im Sommer 2017 von Bayer Leverkusen zur AC Milan, wo er einen Vierjahresvertrag unterschrieb. Heißt: Im kommenden Sommer endet das Arbeitspapier des Spielmachers - eine Verlängerung bei den Rossoneri wird immer unwahrscheinlicher. Die italienischen Medien berichteten in den vergangenen Wochen, dass Calhanoglu bei einer Verlängerung ein exorbitantes Gehalt verlange, von sechs bis sieben Millionen Euro (netto!) war zwischenzeitlich die Rede. Damit würde der ehemalige Bundesligaprofi hinter Zlatan Ibrahimovic und Gigio Donnarumma zum Topverdiener aufsteigen. Nachvollziehbar, dass Milan dem Türken nicht so viel zahlen will.

Unlängst kamen daher Gerüchte um einen Wechsel zu Manchester United auf, die sich seitdem aber nicht weiter verhärteten. Bis jetzt. Denn im Gespräch mit sempremilan.com verriet Sportbild-Reporter Christian Falk, dass es bereits Verhandlungen zwischen der Calhanoglu-Seite und den Red Devils gegeben hat.

Gespräche zwischen Calhanoglu und United bereits im Sommer

"Nach unseren Informationen haben die ersten Gespräche zwischen Manchester und der Entourage von Calhanoglu über einen Wechsel bereits in diesem Sommer stattgefunden", so Falk. "Zu diesem Zeitpunkt waren die Dinge bereits sehr weit fortgeschritten. Dafür spricht auch die Tatsache, dass sein Management ein Angebot von Juventus für einen Transfer kurz vor Ablauf der Transferfrist [in diesem Oktober] abgelehnt hat."

Laut Falk gehe es aktuell nur noch darum, sich mit den Engländern auf das genaue Gehalt zu einigen. Gefragt, wie hoch er die Chancen beziffert, dass Calhangolu zur Saison 2021/22 im Old Trafford aufschlagen wird, antwortete er: "90%".

Bleibt die Frage, wie United überhaupt mit dem Spielmacher plant. Im offensiven Mittelfeld zieht Bruno Fernandes gekonnt die Fäden, zudem hat der englische Rekordchampion auch noch einen Donny van de Beek in der Hinterhand. Für Calhanoglu ist da eigentlich nicht viel Platz.

Für Milan wäre sein Abgang angesichts der Tatsache, dass er keine Ablöse einspielen würde, zwar schmerzhaft - insgesamt aber zu verkraften. In seinen ersten drei Jahren war der 26-Jährige ein absoluter Fremdkörper in der Lombardei, erst unter Stefano Pioli und nach der Ankunft von Zlatan Ibrahimovic konnte er im Milan-Trikot einmal aufblühen. Nach dem Restart nach der Coronapause war Calhanoglu neben Ibra der beste Milan-Akteur. Doch wie es scheint, war sein Hoch nur von kurzer Dauer. In den vergangenen Wochen zeigte er nämlich wieder sehr überschaubare Leistungen. Vielleicht, weil er mit dem Kopf schon woanders ist?!

facebooktwitterreddit