BVB

BVB in Gesprächen mit Zagadou, will den Verteidiger unbedingt halten

Malte Henkevoß
Dan-Axel Zagadou soll weiterhin in Schwarz-Gelb auflaufen.
Dan-Axel Zagadou soll weiterhin in Schwarz-Gelb auflaufen. / INA FASSBENDER/GettyImages
facebooktwitterreddit

Auch wenn Dan-Axel Zagadou beim BVB bisher konstante Leistungsdichte hat vermissen lassen, sind die Verantwortlichen in Dortmund scharf darauf, den Verteidiger so lange wie möglich an sich zu binden. Wenn Zagadou nur endlich mal dauerhaft verletzungsfrei bleiben würde...


Verletzungen sind es nämlich gerade, die den 22-Jährigen bisher immer wieder zurückgeworfen haben. Gerade erst im letzten Jahr fehlte Zagadou ein halbes Jahr nach einer Knie-OP und langwieriger Reha.

Auch in diesem Jahr gingen die Sorgen weiter, Zagadou fiel mit einer Corona-Infektion erneut zwei Spiele aus, kämpfte sich jedoch zurück ins Team. Über kurze Stints in der zweiten Mannschaft des BVB in Liga drei kam Zagadou zurück und hofft nun, vollständig fester Bestandteil der ersten Mannschaft zu sein.

Dabei geht es für den 22-Jährigen schließlich auch um seine persönliche Zukunft. Die soll er, wenn es nach Michael Zorc geht, möglichst auch weiterhin in Schwarz-Gelb verbringen. Zorc sagte im Interview mit Sky über Zagadou: "Wir würden ihn weiter gerne bei uns sehen. Und hoffen, dass er das, was er andeutet, was wir in ihm sehen, dieses Top-Potenzial, dass er das auf dem Platz auch bringen kann. Die Gespräche laufen."

Zagadous Vertrag läuft im Sommer aus, daher sind die Verhandlungen natürlich umso wichtiger. Außerdem wird der Konkurrenzkampf in der Dortmunder Abwehr mit Sicherheit groß. Die Innenverteidigung ist hochwertig besetzt. Mit dem Neuzugang Niklas Süle und den Veteranen Mats Hummels und Manuel Akanji stehen einige Stammkräfte vor Zagadou.

Was jedoch nicht heißt, dass sich der Franzose nicht durchsetzen will. Doch dafür müssten endlich diese verdammten Verletzungspausen wegfallen...

Alle News zum BVB und der Bundesliga bei 90min:

Alle Bundesliga-News
Alle BVB-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit