BVB wartet auf Transfer-Entscheidung von Jude Bellingham

Jude Bellingham
Jude Bellingham / Gareth Copley/GettyImages
facebooktwitterreddit

Jude Bellingham hat noch keine Entscheidung über seine Zukunft getroffen und Quellen haben gegenüber 90min bestätigt, dass Borussia Dortmund total einverstanden damit ist, dass der englische Nationalspieler sich Zeit lässt.


Die Dortmunder waren vor kurzem im Trainingslager in Marbella, wo sie mit Bellingham über seine Zukunft sprechen wollten - der aber wollte sich vor allem auf seine Form und Fitness vor dem Restart der Bundesliga konzentrieren.

Kein Problem für den BVB, denn: Der Verein lässt Bellingham, seinen Eltern und Beratern Zeit, um über seine Zukunft zu entscheiden.

Falls Bellingham sich entscheidet, nach in dieser Saison zu wechseln, wird Dortmund sich Angebote anhören. Wie 90min bestätigen kann, werden die Schwarzgelben ihm aber auch die Möglichkeit geben, im Verein zu bleiben, was einen neuen Vertrag mit einer Ausstiegsklausel bedeuten würde, die dann ab 2024 aktiv sein würde.

BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl hat bereits bestätigt, dass der Verein ihn gerne behalten würde. "Rein sportlich betrachtet wäre ich ja bescheuert, Jude Bellingham abgeben zu wollen", so Kehl zum kicker. "Wir werden zu gegebener Zeit mit ihm und seinen Eltern reden, aktuell gibt es aber keinen Druck. Jude will sich voll auf Fußball konzentrieren. Und es gibt übrigens auch überhaupt keine Angebote."

Liverpool, Manchester City und Real Madrid führen den Poker um Bellingham an, und 90min weiß, dass sie alle das Gefühl haben, dem ehemaligen Star von Birmingham City ein überzeugendes Angebot gemacht zu haben, sich ihnen anzuschließen.

Dortmund wird Bellingham freie Hand bei der Wahl seines nächsten Vereins lassen, unabhängig davon, welcher Verein das meiste Geld bietet.


Alles zum BVB bei 90min:

facebooktwitterreddit