BVB

BVB vor Vorbereitungsstart: Der Stand bei Marco Reus

Yannik Möller
Marco Reus
Marco Reus / Boris Streubel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Borussia Dortmund wird in Kürze in die Saisonvorbereitung starten. Zu Beginn wird Marco Reus noch fehlen. Der Offensivspieler liegt in seinem Reha-Plan allerdings im Soll.


In Schwarz-Gelb war es zuletzt längst nicht mehr so schlimm, wie es in den Vorjahren zum Teil war - doch kaum geht es bei Marco Reus um die Nationalmannschaft, kommt sein Verletzungspech wieder zum Vorschein.

So auch beim letzten Aufspielen im DFB-Dress. Kaum war er ins Training eingestiegen, rund um die Spiele in der Nations League, fiel er verletzt aus. Ein Muskelfaserriss sorgte für das vorzeitige Aus. Mit den Folgen der Verletzung, die immerhin vergleichsweise harmlos bei Profi-Fußballern ist, wird er aber noch zu Beginn der Saisonvorbereitung in Dortmund zu kämpfen haben.

Reus liegt gut im Reha-Plan: Rückkehr "Anfang Juli" denkbar

Infos der Ruhrnachrichten zufolge liegt Reus allerdings gut im Plan. Die Reha verlief bis dato gut und ohne weitere Rückschritte.

Rückblickend war es genau richtig, dass schon die DFB-Ärzte direkt mit der Behandlung begonnen hatten. Wenig später übernahmen die Mediziner des BVB. Auch im Urlaub soll er demnach ordentlich geschuftet haben - alles für eine zeitnahe Rückkehr auf den Platz.

Dem Bericht nach wird er den Start in die Vorbereitung dennoch verpassen. Wenn ein kleiner Kreis seiner Teamkollegen am Montag unter Edin Terzic ins Training einsteigt, wird Reus noch individuell an seiner Rückkehr arbeiten müssen. Das Blatt mutmaßt, dass er Anfang Juli wieder einsteigen könnte. Natürlich unter der Voraussetzung, dass es auch weiterhin keinerlei Komplikationen oder Rücksetzer gibt.

Dann würde er ungefähr mit den anderen Spielern zurückkehren, die durch ihre Dienste mit den Nationalteams einen verlängerten Urlaub bekommen haben. So wird Terzic zu Beginn erst einmal mit einem Mini-Kader anfangen müssen.


Alles zum BVB bei 90min:

facebooktwitterreddit