90min
BVB

BVB und Sevilla verhandeln über Delaney-Transfer

Jan Kupitz
Thomas Delaney wird vom FC Sevilla umworben
Thomas Delaney wird vom FC Sevilla umworben / Visionhaus/Getty Images
facebooktwitterreddit

Thomas Delaney wird schon seit mehreren Monaten mit einem Abschied vom BVB in Verbindung gebracht. Jetzt gibt es mit dem FC Sevilla einen ernsthaften Interessenten - die Verhandlungen laufen bereits.


Obwohl Delaney ein zuverlässiger Teil des Dortmunder Kaders ist, ist er immer vorne mit dabei, wenn es bei den Schwarz-Gelben um potenzielle Wechselkandidaten geht. Durch den Formanstieg von Mo Dahoud und der kometenhaften Entwicklung von Jude Bellingham würde dem Dänen wohl auch in der neuen Saison nur eine Rolle als Reservist bleiben - da der Vertrag des 29-Jährigen im kommenden Jahr ausläuft, gilt es in diesem Sommer für ihn und den BVB, eine Grundsatzentscheidung zu treffen.

Hat Delaney eine Zukunft bei der Borussia oder nicht? Die Antwort lautet offenbar "nein".

4 Mio. Euro für Delaney im Gespräch

Mit dem FC Sevilla hat sich nun ein namhafter Interessent für den EM-Fahrer in Stellung gebracht. Laut der sehr gut informierten dänischen Zeitung BT verhandelt der BVB mit den Andalusiern aktuell über einen Transfer des Mittelfeldspielers - ein Angebot in Höhe von vier Millionen Euro steht im Raum.

FBL-EUR-C1-BRUGES-COPENHAGEN
Spielen Augustinsson (li) und Delaney (re) bald wieder zusammen? / EMMANUEL DUNAND/Getty Images

Obwohl Delaney schon immer mit einem Wechsel in die Premier League geliebäugelt hat, gibt es neben der Champions-League-Teilnahme des FC Sevilla noch ein weiteres Argument für einen Wechsel nach Spanien: Sein guter Freund Ludwig Augustinsson, mit dem Delaney sowohl beim FC Kopenhagen als auch bei Werder Bremen zusammengespielt hat, steht ebenfalls vor einem Wechsel nach Andalusien. Eine Wiedervereinigung mit dem Schweden dürfte dem BVB-Star gut gefallen, da das Duo sich extrem gut versteht.

facebooktwitterreddit