BVB

Bericht: BVB und Hudson-Odoi in Transfer-Gesprächen

Oscar Nolte
Callum Hudson-Odoi könnte zum BVB wechseln
Callum Hudson-Odoi könnte zum BVB wechseln / Craig Mercer/MB Media/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bereits im vergangenen Jahr wagte der BVB einen Vorstoß bei Callum Hudson-Odoi, biss sich am FC Chelsea aber die Zähne aus. Der Flügelflitzer spielt unter Thomas Tuchel keine Rolle und soll nun doch verliehen werden. Die Gespräche sollen wieder aufgenommen worden sein.


Es mangelt dem BVB an klassischen Flügelspielern. Einer, der diese Vakanz füllen soll, ist Callum Hudson-Odoi. Nachdem die Borussia im vergangenen Jahr mit einem Angebot über eine Leihe scheiterte, wurden die Gespräche nun wieder aufgenommen.

BVB und Hudson-Odoi verhandeln über Leihe

Grund dafür ist, dass Chelsea eine Kehrtwende hingelegt hat und CHO nun doch ziehen lassen will. Die Blues haben den dreifachen englischen Nationalspieler für Verhandlungen freigestellt. "Es liegt nun am Spieler", schrieb Transfer-Experte Fabrizio Romano zum Status quo.

Neben dem FC Southampton und Leicester City soll sich auch der BVB in der Verlosung um Hudson-Odoi befinden. Laut Sky Sport News HD finden aktuell Gespräche zwischen dem Bundesligisten und dem Board von Hudson-Odoi über ein Leihgeschäft statt. Der Angreifer will seine Entscheidung in den kommenden Tagen treffen.


Alle Transfers und Gerüchte bei 90min:

Alles zum BVB
Alles zu Chelsea
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit