BVB

Passlack darf den BVB verlassen

Oscar Nolte
Der BVB will Felix Passlack verkaufen
Der BVB will Felix Passlack verkaufen / Matthias Hangst/GettyImages
facebooktwitterreddit

Felix Passlack darf den BVB in diesem Sommer offenbar verlassen. Das Eigengewächs soll die Kassen bei der Borussia etwas auffrischen.


Seit zehn Jahren schnürt Felix Passlack die Schuhe für den BVB, durchlief ab der U16 sämtliche Jugendmannschaften und schaffte schließlich den Sprung in den Profikader. Bei den Profis wurde Passlack zum Rechtsverteidiger umgeschult und absolvierte insgesamt 49 Pflichtspiele für die Schwarz-Gelben.

Der BVB will Passlack verkaufen

Seine Zeit in Dortmund neigt sich nun aber dem Ende. Wirklich durchsetzen konnte sich der 24-Jährige in der A-Mannschaft vom BVB nicht, spielt in den Zukunftsplanungen der Verantwortlichen auch keine wirkliche Rolle. Viel eher ist Passlack Aushängeschild des Vereins, der Leidenschaft und Vereinsliebe symbolisiert wie nur wenige andere Spieler im Kader.

Im Schatten eines 2023 auslaufenden Vertrages beschäftigt sich der BVB nun aber mit einem Verkauf Passlacks, um zumindest noch ein wenig Transfergewinn für das Eigengewächs zu erzielen. Das berichten die in der Regel gut informierten RuhrNachrichten.

Gerüchte über potenzielle Abnehmer gibt es aktuell allerdings noch nicht. Für einen Bundesligisten, der sich das Ziel Klassenerhalt auf die Fahnen geschrieben hat, wäre Passlack sicherlich ein absoluter Gewinn und eine verhältnismäßig kostengünstige Option für die Außenverteidigung, zumal Passlack sein volles Potenzial noch nicht ausgeschöpft hat.


Alle News und Gerüchte zum BVB bei 90min:

facebooktwitterreddit