Erling Haaland

Die Akte Erling Haaland: Viele Fragezeichen, keine Antworten

Oscar Nolte
Der BVB bangt um Erling Haaland
Der BVB bangt um Erling Haaland / Alexander Scheuber/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der BVB bangt in doppelter Hinsicht um Erling Haaland: zum Einen droht der Norweger verletzt auszufallen, zum Anderen deutet derzeit vieles auf einen endgültigen Abschied aus Dortmund am Saisonende hin.


Im Spiel gegen die TSG Hoffenheim traf sich Erling Haaland nach sechs Minuten in die Torschützenliste ein, musste später mit Leistenproblemen ausgewechselt werden. Am Sonntag ließ sich der Norweger in einem Krankenhaus untersuchen, lief dabei nicht rund. Eine finale Diagnose steht noch aus, eine wochenlange Pause droht.

Haaland-Zukunft: Noch immer keine Gespräche mit dem BVB

Dabei ist der BVB so sehr auf Erling Haaland angewiesen. In dieser Saison steht die personifizierte Tormaschine bereits wieder bei 23 Treffern und sechs Vorlagen - in 20 Spielen. Ein Ausfall würde die Borussia heftig treffen, fiel doch die schlechteste Phase der laufenden Saison genau in die Periode, in die Haaland dem BVB bereits einmal verletzt fehlte.

Gewöhnen wird sich die Borussia aber an die Absenz von Haaland müssen. Aktuell deutet vieles darauf hin, dass der Knipser den Verein am Saisonende verlassen wird, entsprechende Gespräche sind laut der WAZ noch immer nicht terminiert.

"Es macht keinen Sinn, dass wir uns dazu äußern, denn wenn es irgendwann einen Termin geben sollte, werden wir ihn sicher nicht über die Medien ankündigen", kommentierte Sebastian Kehl gegenüber dem Blatt.


Alle aktuellen News zum BVB bei 90min:

facebooktwitterreddit