BVB

Belgisches Offensivtalent als Haaland-Nachfolger beim BVB?

Christian Naß
BSR Agency/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der Abgang von Top-Stürmer Erling Haaland ist so gut wie beschlossen. Auf der Suche nach einem Nachfolger soll der BVB nun ein Talent aus Belgien ins Visier genommen haben.


Borussia Dortmund hat sich damit abgefunden, dass Erling Haaland die Mannschaft verlassen wird. Seit Wochen kursieren immer wieder unterschiedlichste Spielernamen als mögliche Nachfolger für den Super-Stürmer.

Wie das belgische Fußball-Portal voetbalkrant.com berichtet, soll der BVB jetzt ein Auge auf das belgische Offensivtalent Charles De Ketelaere geworfen haben. Der sechsfache belgische Nationalspieler steht noch bis zum Sommer 2024 beim FC Brügge unter Vertrag. Dort absolvierte der 21-Jährige in dieser Saison bislang 45 Pflichtspiele. Dabei erzielte er 18 Tore und bereitete neun weitere Treffer vor.

Auch in der Champions League kam der Linksfuß in dieser Spielzeit zu sechs Startelfeinsätzen. Er bereitete dabei unter anderem ein Tor gegen RB Leipzig vor. 

Brügge fordert 40 Millionen Euro für De Ketelaere 

Aufgrund seiner Veranlagung wird De Ketelaere häufig mit Kevin De Bruyne verglichen. Daher wundert es nicht, dass der BVB nicht allein mit seinem Interesse an dem Offensivspieler ist. PSG, Juventus Turin, Real Madrid und Neapel haben ebenfalls bereits ihre Fühler nach dem belgischen Sturmtalent ausgestreckt. 

Der FC Brügge möchte den Stürmer nicht unter 40 Millionen Euro ziehen lassen. Damit könnte De Ketelaere in Sommer der Rekordabgang der Belgier werden. 

De Ketelaere hat im offensiven Mittelfeld seine bevorzugte Position. Er kann aber auch auf dem Flügel oder im Sturmzentrum spielen. Gerade diese Flexibilität macht ihn so spannend für die Schwarz-Gelben. Die Frage ist nur, ob man in Dortmund bereit ist, die geforderte Ablöse auf den Tisch zu legen.


Alles zum BVB bei 90min:

facebooktwitterreddit