Transfer

BVB-Transferpläne: Chelsea-Star soll Flügel-Problem lösen

Simon Zimmermann
Der BVB könnte im Winter bei Chelsea zuschlagen
Der BVB könnte im Winter bei Chelsea zuschlagen / Jonathan Moscrop/GettyImages
facebooktwitterreddit

Gelingt dem BVB im Winter ein Transfercoup? Gesucht wird eine Verstärkung für den Flügel. Beim FC Chelsea soll sich eine Möglichkeit für eine Sofortverstärkung auftun. Hakim Ziyech will die Blues im Winter verlassen.


Nach dem Abgang von Jadon Sancho zu Manchester United hat der BVB mit Donyell Malen für Ersatz gesorgt. Der 22-jährige Niederländer fühlt sich aber im Sturmzentrum wohler als auf dem Flügel. Neu-Trainer Marco Rose setzt deshalb häufig auf ein System mit Mittelfeldraute und zwei Spitzen.

Richtig gezündet hat Malen in Dortmund aber noch nicht. Nicht in der Spitze neben Erling Haaland. Und auch nicht als Linksaußen im 4-3-3-System. Viele Alternativen hat der BVB nach dem Sancho-Abgang nicht im Aufgebot, um mit zwei echten Flügelstürmern agieren zu können. Wie die Bild nun berichtet, will man in der Winter-Transferperiode den Kader optimieren und einen neuen Außenspieler verpflichten.

BVB sucht neuen Flügelstürmer für die Rückrunde

Eine Rückkehr von Jadon Sancho ist dabei aber kein Thema. Zwar wünschen sich viele BVB-Fans die Rückkehr des Engländers, der bei Manchester United noch nicht getroffen hat und zuletzt nur noch Reservist war. Sowohl für Sancho als auch für die Red Devils ist eine schnelle Trennung aber kein Thema.

Jadon Sancho
Jadon Sancho legte bei Man United einen denkbar schlechten Start hin / Eurasia Sport Images/GettyImages

Der Transfer-Fokus der BVB-Bosse soll sich vielmehr auf London richten. Genauer gesagt auf die Stamford Bridge. Lose Gerüchte gab es zuletzt über eine Rückkehr von Christian Pulisic. Wirklich haltbar scheint das Gerücht aber nicht zu sein. Genau wie ein Versuch bei Callum Hudson-Odoi, der in der Vergangenheit schon intensiver mit der Borussia in Verbindung gebracht wurde.

Der 21-Jährige hat den aktuellen Personalengpass der Blues in der Offensive genutzt und stand zuletzt regelmäßig in der Startelf. Ein Verkauf oder auch nur eine Leihe ist deshalb derzeit kein Thema.

Hakim Ziyech will Chelsea im Winter verlassen: Schlägt der BVB zu?

Anders ist die Lage bei Hakim Ziyech. Der 28-jährige Marokkaner stand in der laufenden Premier-League-Spielzeit nur zweimal in der Startelf. Zwei weitere Male wurde er von Tuchel eingewechselt. Eine direkte Torbeteiligung gelang Ziyech noch nicht.

Hakim Ziyech
Hakim Ziyech wäre für den BVB ein Glücksfall! / David Lidstrom/GettyImages

Die Bild will von der Insel erfahren haben, dass Ziyech Chelsea im Winter unbedingt verlassen wolle. Der BVB könnte ein dankbarer Abnehmer sein. Realistisch erscheint indes nur eine Leihe. Ziyech steht bei den Blues noch bis 2025 unter Vertrag. Der "Magier" war 2020 für 40 Millionen Euro von Ajax unter großen Vorschusslorbeeren gekommen. Die Debütsaison in London verlief eher mäßig, das zweite Jahr läuft bislang noch schlechter.

Der 28-Jährige besticht mit überragender Technik und starken Fähigkeiten im Dribbling. Dazu ist der Linksfuß immer in der Lage, den entscheidenden Pass zu spielen. Bei Chelsea hat es bislang noch nicht 'Klick' gemacht, den BVB würde er dennoch auf Anhieb massiv verstärken.

Ein Leih-Deal könnte für alle Parteien ein gutes Geschäft sein. Zumal Ziyech auch in einer Mittelfeldraute ein Kandidat auf der Zehn wäre.

facebooktwitterreddit