Transfer

BVB an Premier-League-Duo interessiert

Jan Kupitz
Andreas Christensen
Andreas Christensen / Craig Mercer/MB Media/GettyImages
facebooktwitterreddit

Borussia Dortmund hat ein Auge auf Chelsea-Star Andreas Christensen geworfen, der im Sommer ablösefrei zu haben ist. Auch Amad Diallo von Manchester United ist im Visier des BVB.


Die Defensive ist in dieser Saison ein großes Sorgenkind der Schwarz-Gelben. Es scheint klar, dass der BVB in diesem Mannschaftsteil zur neuen Saison groß aufrüsten muss, wenn er seine Titelambitionen ernsthaft untermauern will.

Im kommenden Sommer gilt vor allem Nico Schlotterbeck als vielversprechender Kandidat, die Abwehr der Borussia zu verstärken. Der Freiburger hat das Potenzial, sich zu einem der besten Verteidiger der Liga zu entwickeln.

Christensen vor Abschied im Sommer

Als Alternative hat der BVB laut Bild-Angaben Andreas Christensen ins Visier genommen. Der Däne, von 2015 bis 2017 leihweise für Borussia Mönchengladbach aktiv, hat beim FC Chelsea unter Thomas Tuchel eine phänomenale Entwicklung hingelegt und sich zu einem Top-Spieler gemausert.

Der Vertrag des 25-Jährigen läuft im Sommer aus, eine Verlängerung ist gemäß des Boulevardblatts extrem unwahrscheinlich. Einen Spieler von Christensens Format ablösefrei zu bekommen, wäre ein Mega-Coup für die Schwarz-Gelben.

Die Rechnung der Bild: Durch den fast sicheren Abgang von Axel Witsel, dessen Vertrag ebenfalls ausläuft, würde der BVB acht Millionen Euro an Gehalt sparen - die könnte er wiederum direkt Christensen anbieten.

Doch Obacht: Mit dem FC Barcelona und AC Milan steht Christensen auch bei anderen Top-Klubs auf der Liste.

Diallo als Kandidat für sofortige Leihe

Nicht ganz so prominent sind die Interessenten bei Amad Diallo. Der Youngster kommt bei Manchester United kaum zum Zuge und könnte den Verein im Winter auf Leihbasis verlassen. Sky vermeldet, dass neben Derby County auch der BVB sich mit dem Flügelspieler beschäftigt.

Laut Einschätzung von Sky-Experte Marc Behrenbeck ist Diallo ein flinker und wendiger Spieler, der im Eins-gegen-eins nur schwer zu halten ist. Defizite hat er noch im körperlichen Bereich - prinzipiell klingt es aber nach einem Spieler wie gemacht für den BVB, der auf der offensiven Außenbahn dringend Nachholbedarf hat.

Richtig konkret soll das Dortmunder Interesse noch nicht sein. Zudem bleibt es abzuwarten, ob Man United seinen Spieler zu einem Klub verleihen will, wo er wohl kein Stammspieler wäre. Bei Derby County wären ihm hingegen viele Einsätze gewiss.


Alle Transfer-News bei 90min:

facebooktwitterreddit