Transfer

BVB: Watzke bestätigt Real Madrids Interesse an Haaland

Tal Lior
Lars Baron/GettyImages
facebooktwitterreddit

Im Gespräch mit Bild TV hat BVB-Chef Hans-Joachim Watzke bezüglich Erling Haaland bestätigt, was alle bereits wussten. Zudem gab er Einblick zu seinen letzten Gesprächen mit Berater Mino Raiola, der den Norweger im Sommer woanders unterbringen könnte.


"Ich weiß nur verbürgt, dass Real Madrid großes Interesse an ihm hat. Ich könnte jetzt auch 25 andere nennen", sagte Watzke über die Interessentenlage bei Haaland. "Es kann sein, dass er geht, kann aber auch sein, dass er bleibt."

Watzke sprach auch über sein Verhältnis zu Raiola, der in letzter Zeit einige Interviews zum Thema Haaland gab und dabei durchblicken ließ, dass ein Verbleib für eine weitere Saison ein nicht undenkbares Szenario ist.

"Ich hatte vor ein paar Tagen ein sehr gutes Gespräch mit Mino Raiola. Wenn wir in einem Zielkorridor sind, sind die Gespräche immer recht freundlich", erklärte Watzke hierzu. "Wir werden sicher die nächsten Wochen noch mal ein Gespräch führen."

Watzke möchte bekanntlich genauso wie alle anderen BVB-Verantwortlichen, dass Haaland noch eine Weile in Dortmund bleibt. Mit dem frühen Aus in der Champions League und dem erneut enttäuschenden Meisterschaftsrennen werden die Chancen auf einen Verbleib allerdings von Tag zu Tag eher geringer.

facebooktwitterreddit