Beim Trainingsauftakt des BVB: Sorgen um Emre Can

Simon Zimmermann
Emre Can konnte beim BVB-Trainingsauftakt nicht mitwirken
Emre Can konnte beim BVB-Trainingsauftakt nicht mitwirken / Lars Baron/GettyImages
facebooktwitterreddit

Kaum ist der BVB zurück auf dem Trainingsplatz, gibt es schon den ersten Sorgenfall. Emre Can fehlte zum Auftakt am Mittwoch. Der 28-Jährige hat offenbar mit muskulären Problemen zu kämpfen.


Am Mittwoch kehrte der BVB zurück auf den Trainingsplatz. In einer öffentlichen Einheit präsentierte sich Schwarzgelb vor rund 1.300 Zuschauern.

"Es hat sich gut angefühlt, es ist ein ganz besonderer Tag für mich", erklärte Trainer Edin Terzic gegenüber den Ruhrnachrichten. Seine Rückkehr als Cheftrainer des BVB kam für den 39-Jährigen "überraschend". "Am Ende ging es sehr schnell", meinte Terzic.

Komplett war sein Kader noch nicht, der 2022/23 mit einigen hochkarätigen Neuzugängen gespickt sein wird. Die Nationalspieler genießen noch etwas Sonderurlaub, der Transfer von Sebastien Haller soll erst Anfang Juli offiziell perfekt gemacht werden.

Can fehlt zum Auftakt auf dem Platz: erneute Muskelverletzung?

Auf dem Trainingsplatz in Dortmund-Brackel fehlte auch Emre Can. Der 28-Jährige hatte zwar Teile der Leistungsdiagnostik mitgemacht, soll aber die Krafttests an der TU Dortmund ausgelassen haben. Laut Ruhrnachrichten habe er bei der Leistungsdiagnostik "etwas gespürt". An Anzeichen für muskuläre Probleme, die den BVB in der vergangenen Saison so häufig geplagt hatten?

In der abgelaufenen Spielzeit war Can selbst stark davon betroffen. Gleich viermal musste er wegen Muskelverletzungen aussetzen. Insgesamt verpasste der Defensiv-Allrounder so 15 Pflichtspiele, kam nie wirklich in einen Rhythmus.

Ob und wie lange Can dieses Mal pausieren muss, bleibt offen. Man darf aus seiner Sicht nur hoffen, dass die Blessur nicht all zu dramatisch ist und er zeitnah in den Trainingsbetrieb einsteigen kann. Denn was für den kompletten Verein gilt, gilt in ganz besonderem Maße für Can: die kommende Saison muss er sich beweisen!


Alles zum BVB bei 90min:

facebooktwitterreddit