BVB

BVB-Talent Pherai sucht neue Herausforderung

Jan Kupitz
Immanuel Pherai
Immanuel Pherai / Christof Koepsel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Immanuel Pherai und der BVB gehen getrennte Wege. Der Spieler hat ein Angebot zur Vertragsverlängerung abgelehnt.


Wenn es um verheißungsvolle Spieler ging, die den Sprung aus dem eigenen Nachwuchs in den Profibereich schaffen könnten, wurde beim BVB in den vergangenen Jahren auch immer wieder Immanuel Pherai genannt. Der Niederländer durfte sich mehrmals im Training und in der Vorbereitung bei der ersten Mannschaft der Borussia präsentieren - zum Durchbruch bei den BVB-Profis hat es für den Offensivspieler hingegen nicht gereicht.

Nachdem er in der Saison 20/21 in die Niederlande an PEC Zwolle verliehen gewesen war, kehrte er im Sommer 2021 nach Dortmund zurück. Dort war er jedoch "nur" für die zweite Mannschaft in der 3. Liga eingeplant - mit sechs Toren und sieben Assists in 31 Einsätzen war Pherai immerhin maßgeblich daran beteiligt, dass die schwarz-gelbe Reserve eine sehr solide Spielzeit absolvierte.

Ab der neuen Saison muss der BVB aber auf den 21-Jährigen verzichten. Gegenüber den Ruhr Nachrichten bestätigte Dortmunds Sportlicher Leiter der U23, Ingo Preuß, dass Pherai mit Ablauf seines Vertrags eine neue Herausforderung sucht: "Er hat unser Angebot abgelehnt und wird den Verein verlassen."

Wohin es Pherai zieht, ist noch nicht bekannt. Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig soll jedoch Interesse zeigen.


Alle News zum BVB bei 90min:

facebooktwitterreddit