BVB

Schlotterbeck spricht über Rose-Aus beim BVB: "Von der Vision Borussia Dortmund überzeugt"

Simon Zimmermann
Schlotterbeck hat sich zum Rose-Aus geäußert
Schlotterbeck hat sich zum Rose-Aus geäußert / Dean Mouhtaropoulos/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Enttäuschung bei Nico Schlotterbeck war nach der dramatischen Finalniederlage im DFB-Pokal groß. Im Anschluss äußerte sich der Bald-Dortmunder zum Trainerwechsel beim BVB.


Mit Nico Schlotterbeck hat sich der BVB den wohl talentiertesten deutschen Innenverteidiger geschnappt. Der 22-Jährige wechselt für 20 Millionen Euro nach Dortmund und soll dort mit Niklas Süle das Verteidiger-Pärchen der Zukunft bilden.

Wie stark Schlotterbeck ist, zeigte er trotz der Finalpleite im Pokal am Samstagabend. Der Linksfuß war der beste Spieler auf dem Platz. Im Anschluss an das dramatische Endspiel äußerte sich Schlotterbeck über seinen Wechsel zum BVB und dem Aus von Trainer Marco Rose.

Schlotterbeck "von der Vision Borussia Dortmund überzeugt"

"Ich habe mich damit noch nicht so viel beschäftigt. Es kam auch für mich überraschend", erklärte er gegenüber Sky. An seiner Einstellung zum Wechsel habe sich aber nichts geändert: "Ich war von der Vision Borussia Dortmund überzeugt, deswegen habe ich das gemacht. Jetzt kam der Trainerwechsel, damit muss man im Fußball leben", so Schlotterbeck weiter, der von "vielen guten Gesprächen" mit Rose berichtete.

Er wisse "ehrlich gesagt noch nicht, wer übernimmt". Der 22-Jährige ist sich aber sicher, dass "eine gute Lösung" gefunden werde, "damit wir den Pokal hoffentlich nächstes Jahr nach Dortmund holen".

Die Lösung wird aller Wahrscheinlichkeit nach Edin Terzic sein. Und der kennt sich bekanntermaßen bestens damit aus, wie man den Pokal nach Dortmund holt...


Alles zum BVB bei 90min:

facebooktwitterreddit