Eintracht Frankfurt

BVB und RB Leipzig nehmen Jesper Lindström ins Visier

Tal Lior
Fantasista/GettyImages
facebooktwitterreddit

Dass Jesper Lindström bei den großen europäischen Klubs auf dem Zettel steht, ist kein Geheimnis mehr. Kürzlich sprach der dänische Nationalspieler beispielsweise über die Gerüchte rund um den FC Arsenal. Doch auch in der Bundesliga gibt es Vereine, die sich Hoffnungen auf einen Transfer machen.


Laut Bild sind auch Borussia Dortmund und RB Leipzig an Lindström interessiert. Demnach wären die Frankfurter bei einem Angebot über 30 Millionen Euro gesprächsbereit. Vor eineinhalb Jahren wurde der offensive Mittelfeldspieler noch für lediglich sieben Millionen Euro verpflichtet.

Lindström kann in der bisherigen Saison sieben Tore in 17 Spielen vorweisen. Der 22-Jährige schlug bereits in seiner letztjährigen Debüt-Saison in Frankfurt voll ein und hatte mit seinen 14 Torbeteiligungen maßgeblichen Anteil am historischen Erfolg der Adler.

Mit seiner Schnelligkeit, Spielintelligenz, Dribbling-Fähigkeit und Abschlussstärke gehört Lindström schon jetzt zu den spannendsten Offensiv-Akteuren der Bundesliga. Deshalb werden sich Frankfurt-Fans darüber freuen, dass in seinem bis 2026 laufenden Vertrag keine Ausstiegsklausel verankert ist.


Alles zu Eintracht Frankfurt bei 90min:

Alle Eintracht-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit