90min
BVB

Immer Ausfälle beim BVB: Das Verletzungspech in Zahlen

Jan Kupitz
Auch Reus fiel in dieser Saison bereits aus
Auch Reus fiel in dieser Saison bereits aus / Pool/GettyImages
facebooktwitterreddit

Obwohl die Saison noch jung ist, hat Borussia Dortmund schon unheimliches Verletzungspech zu beklagen. Wie gravierend die Ausfälle der Schwarz-Gelben sind, unterstreichen die Zahlen.


Die Ruhr Nachrichten haben errechnet, wie hart der BVB in der aktuellen Spielzeit bereits von den vielen Verletzungen getroffen wurde. Demnach hatten oder haben von den 33 Spielern, die sich im Profikader von Marco Rose befinden, bereits 22 Akteure mit Verletzungen zu kämpfen - obwohl wir in der Bundesliga gerade einmal sieben Spieltage absolviert haben!

Zu den Profis, die dem BVB während des ersten Saisonviertels nicht zur Verfügung gestanden haben, zählen unter anderem Stars wie Mats Hummels, Marco Reus, Mo Dahoud und Raphael Guerreiro. Zuletzt musste auch Maschine Erling Haaland pausieren und seine Reise zum Nationalteam absagen.

Erling Haaland
Auch Haaland hat es erwischt / Frederic Scheidemann/GettyImages

Langzeitverletzte Spieler wie Dan-Axel Zagadou, Mateu Morey, Marcel Schmelzer und Soumaila Coulibaly sind bislang noch gar nicht zum Einsatz gekommen und werden sich wohl auch noch einige Wochen bzw. Monaten gedulden müssen.

Rechnet man sämtliche Ausfälle der BVB-Stars zusammen, so kommt man laut Ruhr Nachrichten auf unglaubliche 790 Fehltage - 20/21 waren es nach dem siebten Spieltag nur 323 Fehltage gewesen, also deutlich weniger als die Hälfte.

Unter den elf Spielern, die bislang von Verletzungen verschont geblieben sind, sind zum Beispiel Neuzugang Donyell Malen, Axel Witsel, Jude Bellingham und Manuel Akanji, der in jedem Pflichtspiel über die vollen 90 Minuten auf dem Platz stand.

facebooktwitterreddit