BVB

BVB zum Auftakt wohl ohne Guerreiro

Jan Kupitz
Raphael Guerreiro hat aktuell noch muskuläre Probleme
Raphael Guerreiro hat aktuell noch muskuläre Probleme / DANIEL ROLAND/Getty Images
facebooktwitterreddit

Nur noch eine Woche, dann wird es für die Bundesligisten wieder ernst! Am kommenden Wochenende steht die erste Runde im DFB-Pokal an - der BVB muss zum Auftakt wohl ohne Raphael Guerreiro auskommen.


Der Portugiese hatte wie alle EM-Fahrer verlängerten Urlaub und stieß erst am vergangenen Sonntag zu seinen Teamkollegen. Im Trainingslager in Bad Ragaz konnte der Linksverteidiger bislang aber noch kein einziges Mannschaftstraining absolvieren - muskuläre Probleme in der Wade, mit denen er aus der Sommerpause zurückgekehrt war, verhinderten bis dato ein umfangreicheres Trainingspensum.

Laut Angaben des kicker soll Guerreiro erst in der kommenden Woche wieder mit dem Team trainieren. Ohne richtige Vorbereitung und nur wenige Tage bis zum Pokalspiel erscheint es extrem unrealistisch, dass der 27-Jährige rechtzeitig für die Partie gegen Wehen Wiesbaden fit wird. Auch die Ruhr Nachrichten melden, dass sein Ausfall gegen den Drittligisten so gut wie sicher sei.

Die Chance für Nico Schulz

Somit dürfte Nico Schulz zum Auftakt in der Startelf stehen und mal wieder eine Chance erhalten. Der ehemalige Nationalspieler gilt eigentlich als Wechselkandidat und soll durch Marcel Halstenberg ersetzt werden.

Marco Rose vertraut dem 28-Jährigen dennoch: "Wir wissen alle, was Nico für Qualitäten hat. Welchen Fußball er schon gespielt hat und warum er dann auch zu Borussia Dortmund geholt wurde", erklärte er dem kicker.

facebooktwitterreddit