BVB

Beim Nationalteam verletzt: BVB bangt um Reyna

Jan Kupitz
Giovanni Reyna hat sich beim US-Team verletzt
Giovanni Reyna hat sich beim US-Team verletzt / Boris Streubel/Getty Images
facebooktwitterreddit

Das Verletzungspech bei Borussia Dortmund reißt einfach nicht ab: Giovanni Reyna hat sich bei der Nationalmannschaft verletzt.


Die neue Saison ist zwar erst einen Monat alt, doch schon jetzt hat der BVB zahlreiche Verletzte zu beklagen. Vor allem in der Defensive ist die Personaldecke der Schwarz-Gelben extrem dünn, weshalb kurz vor Toresschluss Marin Pongracic vom VfL Wolfsburg ausgeliehen wurde.

Doch auch im Mittelfeld der Borussia wird es so langsam eng: Nach Thorgan Hazard und Emre Can hat es nun Gio Reyna erwischt. Der Youngster hat sich laut Angaben der US-amerikanischen Nationalmannschaft eine Zerrung im Oberschenkel zugezogen, die seine Länderspielreise vorzeitig beendet. Dadurch steht auch hinter seinem Einsatz gegen Bayer Leverkusen (Samstag, 15:30 Uhr) ein dickes, dickes Fragezeichen.

Giovanni Reyna
Giovanni Reyna im US-Dress / John Dorton/ISI Photos/Getty Images

Sein Ausfall gegen die Werkself wäre für Marco Rose extrem bitter, schließlich gehört Reyna bislang zu den stärksten Akteuren seiner Mannschaft. Zwei Buden konnte der 18-Jährige in den ersten drei Bundesligaspielen schon erzielen - doch auch abseits seiner Treffsicherheit weiß der US-Boy mit Spielintelligenz, Raum schaffenden Dribblings und tollem Passspiel zu beeindrucken.

Sollte es für Reyna gegen Leverkusen nicht reichen, würde sich die Zentrale mit Axel Witsel, Mo Dahoud und Jude Bellingham schon fast von alleine aufstellen. Lediglich Julian Brandt wäre als Edeljoker dann noch zur Stelle.

facebooktwitterreddit