90min
BVB

Längerer Ausfall droht: Haaland muss wohl weiter pausieren

Simon Zimmermann
Erling Haaland wird dem BVB weiter fehlen
Erling Haaland wird dem BVB weiter fehlen / INA FASSBENDER/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der Oberschenkel macht Erling Haaland weiter Probleme. Der Torjäger wird dem BVB wohl auch gegen den FC Augsburg am Samstagnachmittag fehlen. Auch die Länderspielreise mit Norwegen ist in Gefahr.


Nach der Pleite in Gladbach und dem hart erkämpften 1:0-Sieg in der Champions League gegen Sporting wird Borussia Dortmund gegen Augsburg aller Wahrscheinlichkeit nach zum dritten Mal auf Torjäger Erling Haaland verzichten müssen.

Eine kleine Hoffnung gibt es zwar noch. Haaland will unbedingt spielen und soll deshalb am Freitagmorgen einen Belastungstest absolvieren. Die Tendenz geht aber ganz klar zu einer längeren Pause. Der Bluterguss im rechten Oberschenkel, den sich Haaland beim Abschlusstraining vor dem Duell in Gladbach zuzog, dürfte zu schwerwiegend sein. Nach Bild-Infos reicht die Zeit bis Samstag nicht.

Haaland droht entscheidende Spiele mit Norwegen zu verpassen

Für den 21-Jährigen wäre ein weiterer Ausfall besonders bitter, weil er so auch die beiden entscheidenden WM-Qualifikationsspiele mit Norwegen verpassen würde. Die Skandinavier treffen am kommenden Freitag auf den direkten Konkurrenten Türkei, ehe es am Montag darauf gegen Montenegro geht. Aktuell liegt Norwegen punktgleich mit den Niederlanden auf Rang zwei in der Quali-Gruppe.

Aus BVB-Sicht würde der Ausfall gegen Augsburg zwar schmerzen, auf der anderen Seite würde Haaland so durch die anstehenden Länderspiele eine längere Pause erhalten. Schon nach der letzten Länderspielpause hatte Trainer Marco Rose davon gesprochen, dass der Stürmer bald mal eine Pause benötige.

Nun könnte Haaland diese bekommen und nach den Länderspielen wieder körperlich frisch seiner Lieblingsbeschäftigung nachkommen. Und die ist ja bekanntlich Tore schießen!

facebooktwitterreddit