BVB

BVB-Einzelkritiken: So schnitten die Dortmund-Spieler gegen Mainz 05 ab

Von Tobias Forstner
Dean Mouhtaropoulos/GettyImages
facebooktwitterreddit

Borussia Dortmund fuhr am achten Bundesliga-Spieltag einen 3:1-Heimerfolg über den 1. FSV Mainz 05 ein. Damit kletterten die Schwarz-Gelben in der Live-Tabelle auf Platz eins, den sie am Sonntag aber wieder verlieren würden, sollte es im Duell zwischen dem FC Bayern und Bayer 04 Leverkusen einen Sieger geben.


1. Torwart und Abwehr

Gregor Kobel (TW): War am einzigen Gegentreffer seines Teams maßgeblich verantwortlich, indem er sich im Aufbau einen haarsträubenden Fehlpass leistete. Bekam lediglich zwei Schüsse auf seinen Kasten - einer davon war drin. 3/10

Thomas Meunier: Bereite das Führungstor zum 1:0 vor. Schenkte das Spielgerät einige Male leichtfertig her. 6/10

Manuel Akanji: Strahlte Ruhe aus und verhinderte einmal durch eine perfekt getimte Grätsche eine aussichtsreiche Torchance der Gäste. 7/10

Mats Hummels (in der 67. Minute ausgewechselt): Bester BVB-Abwehrspieler an diesem Nachmittag. Überzeugte durch erfolgreiche Tacklings und klärende Aktionen. 8/10

Nico Schulz: War ständige Anspielstation. Leistete sich defensiv Unachtsamkeiten, trat in der Offensive nur selten in Erscheinung. 5/10

Marin Pongračić (in der 67. Minute eingewechselt): Unauffällige Partie des Neuzugangs, was für einen Abwehrmann oft durchaus positiv zu bewerten ist. So auch in diesem Fall. 7/10

2. Mittelfeld

Julian Brandt (in der 78. Minute ausgewechselt): War an vielen guten Angriffen seiner Mannschaft direkt beteiligt. Spritzte vor Spielfreude. 7/10

Emre Can (in der 85. Minute ausgewechselt): An ihm war an diesem Nachmittag kaum vorbeizukommen. Er sorgte durch tollen Einsatz für einige Ballgewinne. 8/10

Jude Bellingham: Mal wieder einer der stärksten Borussen. Überzeugte sowohl defensiv als auch offensiv. Seine tolle Leistung krönte er durch eine starke Torvorlage (3:1). 8/10

Axel Witsel (in der 85. Minute eingewechselt) - ohne Bewertung

Marius Wolf (in der 78. Minute eingewechselt) - ohne Bewertung

3. Sturm

Marco Reus (in der 85. Minute ausgewechselt): Der Kapitän brachte sein Team früh durch eine tolle Bude auf die Siegerstraße (3.). Anschließend war er nicht mehr an allzu vielen aussichtsreichen Offensivaktionen beteiligt. 6/10

Erling Haaland: Schoss bei seiner Rückkehr nach überstandener Verletzung zwei Tore. Überzeugte nicht nur vorne, sondern auch in der Arbeit gegen den Ball. 9/10

Donyell Malen (in der 66. Minute ausgewechselt): Ein relativ unauffälliger Auftritt des Niederländers. Er hatte lediglich 33 Ballaktionen und kam kein einziges Mal zum Abschluss. 3/10

Thorgan Hazard (in der 66. Minute eingewechselt): Sehr bemüht, aber ohne die notwendige Durchschlagskraft, um sich in aussichtsreiche Positionen zu bringen. 5/10

Reinier (in der 85. Minute eingewechselt) - ohne Bewertung

facebooktwitterreddit