BVB

Langfristiger Vertrag: Der BVB setzt auf Bynoe-Gittens

Daniel Holfelder
Jamie Bynoe-Gittens
Jamie Bynoe-Gittens / Charlotte Tattersall/GettyImages
facebooktwitterreddit

Beim 6:1 gegen Wolfsburg feierte Jamie Bynoe-Gittens sein Bundesligadebüt für den BVB. Intern wird der 17-Jährige als Nachfolger von Jadon Sancho gehandelt. Sobald Bynoe-Gittens volljährig wird, verlängert sich sein Vertrag automatisch.


"Wir haben uns alle die Zeit gegeben. Es war der klare Plan im Verein, ihn behutsam aufzubauen. Er ist ein Perspektivspieler, den wir natürlich im Eins-gegen-Eins sehen. Er kann uns etwas geben, was wir im Kader vielleicht gar nicht so haben. Das ist ein Spieler der Zukunft für uns", erklärte Marco Rose nach dem 6:1 gegenüber BILD.

Zuvor hatte der Dortmunder Coach Bynoe-Gittens zu seinem Profidebüt verholfen. In der 88. Minute kam der junge Engländer für seinen U19-Kollegen Tom Rothe in die Partie und durfte zum ersten Mal in seiner Karriere Bundesligaluft schnuppern.

Intern wird Bynoe-Gittens zugetraut, in die Fußstapfen seines Landsmannes Jadon Sancho zu treten. Ebenso wie Sancho wechselte Bynoe-Gittens von Manchester City zum BVB und zeichnet sich vor allem durch eine enorme Qualität im Eins-gegen-eins aus. Bereits in der Youth League machte der gebürtige Londoner mit seiner Schnelligkeit und Dribbelstärke auf sich aufmerksam.

Kein Wunder, dass der BVB den Youngster langfristig binden will. Nach BILD-Informationen haben die Schwarz-Gelben bereits vorgesorgt. Bynoe-Gittens' Vertrag soll sich demnach automatisch um drei Jahre verlängern, sobald der Offensivspieler im August seinen 18. Geburtstag feiert.


Folge 90min auf Instagram, Twitter und YouTube:

Instagram: @90min_de
Twitter: @90min_DE
YouTube: 90min DE

Alle News zum BVB hier bei 90min:

Alle BVB-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit