BVB

Als Moukoko-Ersatz? BVB beschäftigt sich mit Ajax-Angreifer Kudus

Yannik Möller
Mohammed Kudus
Mohammed Kudus / ANP/GettyImages
facebooktwitterreddit

Borussia Dortmund plant die Vertragsverlängerung mit Youssoufa Moukoko. Als Alternative scheint Schwarz-Gelb bereits einen anderen Angreifer im Visier zu haben: Mohammed Kudus von Ajax Amsterdam hat offenbar das Interesse geweckt.


Immer wieder betonen die Verantwortlichen des BVB, dass es das klare Ziel ist, auch über den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Youssoufa Moukoko weiterzuarbeiten. Obwohl eine Einigung wahrscheinlicher erscheint, als ein Abschied, ist eine Verlängerung längst nicht gesichert.

Als potenzielle Alternative hat die Borussia offenbar den Fokus auf Mohammed Kudus gelegt. Der Bild zufolge beschäftigt sich Dortmund mit dem 22-jährigen Angreifer von Ajax Amsterdam.

Als etwaiger Moukoko-Ersatz: Kudus im Visier des BVB

Weil nicht klar ist, ob Kudus nur dann ein Thema wird, wenn das Moukoko-Aus früher oder später besiegelt ist, könnte er ebenfalls als zusätzliche Verstärkung geholt werden. Als schneller Stürmer, der über eine gute Technik und einen guten Abschluss verfügt, würde er gut zum BVB passen.

In der laufenden Saison hat er in elf Einsätzen bereit sieben Tore erzielt und ein weiteres direkt vorbereitet. Eigentlich eher im offensiven Mittelfeld zuhause, spielt er zumeist als Mittelstürmer auf.

Die Bild bringt in ihrem Bericht auch Otto Addo ins Spiel. Der Nationaltrainer Ghanas, der die Mannschaft auch während der nahenden Weltmeisterschaft trainieren wird, hat somit einen direkten Kontakt zu Kudus. Der eigentliche Co-Trainer von Schwarz-Gelb könnte erste Vorarbeit leisten, etwas vorfühlen und andersherum auch den Klub beraten, ob er eine Verstärkung sein könnte.

Dem Bericht zufolge beschäftigen sich auch der FC Everton und Tottenham Hotspur bereits mit ihm. Doch werden es gewiss noch mehr Vereine sein, die schon jetzt auf den nächsten Sommer zielen.

Kudus hat jedoch bis 2025 Vertrag und wird derzeit auf einen Marktwert von zehn Millionen Euro geschätzt (via transfermarkt).


Alles zum BVB bei 90min:

facebooktwitterreddit