BVB

Zentraler Baustein unter Terzic: BVB will Vertrag mit Mo Dahoud verlängern

Simon Zimmermann
Mo Dahoud soll weiter Schwarz-Gelb tragen
Mo Dahoud soll weiter Schwarz-Gelb tragen / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Beim BVB gibt es aktuelle viele Verkaufskandidaten. Mo Dahoud gehört nicht dazu. Der 26-jährige Mittelfeldspieler soll seinen Vertrag in Dortmund verlängern.


Bereits im vergangenen Sommer hat Mo Dahoud seinen Vertrag beim BVB verlängert. Im vergangenen Jahr wurde das Arbeitspapier des 26-Jährigen allerdings nur um eine weitere Saison bis 2023 ausgedehnt. Die Absicht beider Seiten war klar: Die Saison 2021/22 sollte darüber entscheiden, wie es mittel- bis langfristig weitergeht.

Der zentrale Mittelfeldspieler hatte in der Rückrunde zuvor unter Edin Terzic endlich den Sprung zum absoluten Stammspieler geschafft. Und auch unter Marco Rose ging Dahoud mit einem Platz in der ersten Elf in die Saison.

Ganz so stark wie im halben Jahr davor performte Dahoud allerdings nicht. Zudem warf ihn eine Innenbanddehnung im Knie mehrere Wochen zurück. Dennoch schaffte er wieder den Sprung in die erste Elf, ehe er den Saisonendspurt mit einer Schulterverletzung verpasste.

BVB will mit Dahoud verlängern - dieses Mal langfristig?

Nun ist Edin Terzic zurück auf der Trainerbank. Jener Terzic, der endlich das volle Potenzial Dahouds zum Vorschein brachte. Und ganz offensichtlich will er das auch weiterhin tun. Wie die Bild berichtet, plant der BVB den Vertrag mit dem 26-Jährigen erneut zu verlängern. Dahoud spielt bei der Neuausrichtung der Mannschaft eine zentrale Rolle.

Der zweifache Nationalspieler soll perfekt in die Klub-Philosophie passen, die unter dem neuen Sportdirektor Sebastian Kehl modifiziert wird. Der Fokus liegt nun vermehrt auf deutschen Nationalspielern, die das Grundgerüst des Teams bilden sollen.

Bevor Dahoud in Dortmund in seine sechste Saison geht, sollen Gespräche geführt werden, heißt es von der Bild. Man darf davon ausgehen, dass die nächste Vertragsverlängerung deutlich langfristiger angelegt ist. Mit Förderer Terzic sollte Dahoud in den kommenden Jahren den Zenit seiner Leistungsfähigkeit erreichen. Die BVB-Fans können daher durchaus davon ausgehen, dass der 26-Jährige mindestens um weitere zwei bis drei Jahre verlängert. Dahoud soll sich in Dortmund wohl fühlen.


Alle News zum BVB bei 90min:

Alle BVB-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit