BVB

BVB sucht talentierten Mittelstürmer: Die Favoriten auf die Haaland-Nachfolge

Daniel Holfelder
Der BVB will den "nächsten Haaland" entwickeln
Der BVB will den "nächsten Haaland" entwickeln / getty images
facebooktwitterreddit

Die BVB-Bosse müssen fest von einem baldigen Abschied ihres Torjägers Erling Haaland ausgehen und fahnden gegenwärtig nach einem geeigneten Nachfolger. Insgesamt vier Spieler sind wohl in der Verlosung. Zwei sollen entsprechend der eigenen Transfer-Politik als Favoriten gelten.


Laut Sport1-Angaben betrachtet man Karim Adeyemi nicht als Haaland-Nachfolger, sondern als verspäteten Ersatz von Jadon Sancho. Der Flügelspieler hatte den BVB vor der Saison in Richtung Manchester United verlassen. Auf den bevorstehenden Verlust von Haaland wolle man stattdessen mit einem echten Mittelstürmer reagieren, der sich zudem in einem ähnlichen Alter befinden soll wie der Norweger.

Sport1-Chefreporter Patrick Berger erklärt im BVB-Podcast Die Dortmund-Woche: "Es wird intern eine kreative Lösung favorisiert, jemand, der nach Möglichkeit 19, 20 oder 21 Jahre alt ist und irgendwann wie Haaland explodiert." Konkret sind es vier Spieler, mit denen sich die BVB-Verantwortlichen beschäftigen. Die Bild berichtet, dass vor allem die ersten beiden Kandidaten die Favoriten der Dortmunder Bosse sein sollen:

1. Adam Hlozek (19 Jahre/Sparta Prag)

Partizan v Sparta Praha: Knockout Round Play-Offs Leg Two - UEFA Europa Conference League
Adam Hlozek (links) / Srdjan Stevanovic/GettyImages

Einer der Top-Kandidaten ist der Tscheche Adam Hlozek. Der 1,88 Meter große Mittelstürmer hat in dieser Saison 43 Spiele für Sparta Prag bestritten, dabei 11 Tore erzielt und 15 Vorlagen gegeben. Hlozek
kann auch auf dem linken Flügel und hinter den Spitzen eingesetzt werden und würde wohl rund 20 Millionen Euro kosten. Von Sparta Prag soll der 19-Jährige bereits eine Wechselerlaubnis für den Sommer bekommen haben.

Mögliche Ablösesumme: 20 Millionen Euro
Vertrag bis 2024
(Quelle: Bild, Sport1)

2. Hugo Ekitike (19 Jahre, Stade Reims)

Hugo Ekitike
Hugo Ekitike / Aurelien Meunier/GettyImages

Neben Hlozek ist der Franzose laut Bild-Zeitung der Top-Kandidat. Ekitike hat in dieser Spielzeit neun Mal in 21 Ligue-1-Spielen eingenetzt und ist mit 1,90 Meter prädestiniert für die Rolle als Zielspieler im Sturmzentrum. Reims-Präsident Jean-Pierre Caillot sagte am Wochenende bei Europe 1, dass sein Schützling den Verein "wahrscheinlich" verlassen werde. "Es wäre Zeitverschwendung, wenn er bei uns bliebe. Im Winter haben wir ein 35-Millionen-Euro-Angebot für ihn abgelehnt. Für einen Klub wie uns ist das eine Menge Geld", so Caillot weiter.

Allerdings tendiert der junge Angreifer eher zu einem Wechsel in die Premier League, wie Sport1 erfahren haben will.

Mögliche Ablösesumme: 35 Millionen Euro
Vertrag bis 2024
(Quelle: Bild, Sport1)

3. Benjamin Sesko (18 Jahre, RB Salzburg)

Benjamin Sesko
Benjamin Sesko / Martin Rose/GettyImages

Auch Benjamin Sesko haben die Schwarz-Gelben auf dem Radar. Mit 1,94 Metern genauso groß wie Erling Haaland, gilt der Slowake als der talentierteste Angreifer bei RB. Neun Tore und sieben Vorlagen in 33 Spielen stehen bei Sesko in dieser Saison zu Buche. Wohl auch wegen der geringen Ablöse von etwa acht Millionen Euro soll sich Sesko-Berater Elvis Basanovic zuletzt beim 6:1-Erfolg gegen Wolfsburg im Signal Iduna Park eingefunden und mit der BVB-Führungsriege gesprochen haben.

Mögliche Ablösesumme: 8 Millionen Euro
Vertrag bis 2026
(Quelle: Sport1)

4. Noah Okafor (21 Jahre/RB Salzburg)

FBL-EUR-C1-SALZBURG-SEVILLA
Noah Okafor / HANS PUNZ/GettyImages

Der Sturmpartner von Adeyemi kommt in dieser Saison auf 14 Tore und 10 Assists in 33 Spielen. Okafor wird neben Dortmund auch von Leverkusen und Leipzig umworben und hat bereits Erfahrungen als Haaland-Nachfolger gesammelt. Als der Norweger im Winter 2020 in den Ruhrpott wechselte, nahm der Ex-Basler dessen Position im RB-System ein. Ein klassischer Mittelstürmer ist der Schweizer aber nicht. Okafor dürfte deshalb auch nicht der Favorit der BVB-Bosse sein.

Mögliche Ablösesumme: 20 bis 25 Millionen Euro
Vertrag bis 2024
(Quelle: Sport1)

Weitere Kandidaten:

Zudem stehen nach wie vor Timo Werner, Patrik Schick und Sasa Kalajdzic auf der BVB-Liste. Bevorzugt werde aber der Transfer eines der oben genannten Top-Talente. Benfica Lissabons Darwin Nunez würde den Dortmundern sicherlich auch weiterhelfen, ein Transfer des Uruguayers ist aber finanziell nicht zu stemmen.


Folge 90min auf Instagram, Twitter und YouTube:

Instagram: @90min_de
Twitter: @90min_DE
YouTube: 90min DE

Alle News zum BVB hier bei 90min:

Alle BVB-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit