BVB

Die Kandidaten für das BVB-Mittelfeld: Das Powerranking zum Bundesliga-Start

Simon Zimmermann
Marco Reus profitiert von der Systemumstellung
Marco Reus profitiert von der Systemumstellung / Lukas Schulze/Getty Images
facebooktwitterreddit

Das Mittelfeld ist bei Borussia Dortmund 2021/22 der mit Abstand umkämpfteste Mannschaftsteil. Gleich zehn Startelf-Kandidaten hat Trainer Marco Rose für die vier Positionen in seiner Raute zur Verfügung. Die Ausgangslagen vor dem Bundesliga-Start sind dabei extrem unterschiedlich. Wir blicken auf die aktuelle Hackordnung vor dem Auftakt gegen Eintracht Frankfurt.


10. Reinier

Douglas Luiz, Reinier Jesus Carvalho
Reinier (r.) bejubelt Gold in Tokio / Quality Sport Images/Getty Images

Mit der Olympia-Goldmedaille im Gepäck reiste Reinier zurück nach Dortmund. Am Dienstag drehte der 19-jährige Brasilianer schon wieder seine Runden auf dem Trainingsgelände in Brackel. Nach einem enttäuschenden ersten Jahr will die Real-Leihgabe in seiner zweiten BVB-Saison eine deutlich größere Rolle spielen. Prinzipiell würde Reinier dabei der Systemwechsel zu einer Mittelfeldraute helfen. Die Konkurrenz ist allerdings riesig. Zum Bundesliga-Start wird er sich deshalb zunächst weit hinten in der Hierarchie einordnen müssen.

9. Julian Brandt

Julian Brandt
Corona hat Julian Brandt vorerst gestoppt / Lukas Schulze/Getty Images

Was für Reinier gilt, gilt im besonderen Maße auch für Brandt. In der Raute kann er sowohl die Halb-Positionen, als auch die Zehner-Position besetzen. Dumm nur, dass sein nächster BVB-Anlauf von einem positiven Corona-Test gestoppt wurde. Brandt muss sich bis Mitte August gedulden und dann den Kampf um einen Platz im Team erneut aufnehmen.

8. Emre Can

Die EM verlief für Emre Can auch persönlich sehr enttäuschend
Die EM verlief für Emre Can auch persönlich sehr enttäuschend / ANDY RAIN/Getty Images

Die EM verlief für Dortmunds Allrounder enttäuschend. Danach wurde er in der Vorbereitung von muskulären Problemen gestoppt. Immerhin konnte Can am Dienstag Teile des Mannschaftstrainings absolvieren. Bei nur noch drei Einheiten bis zum Spiel gegen die SGE wird die Zeit aber knapp.

Ohnehin dürfte Can zunächst für die Abwehr eingeplant sein - entweder in der Innenverteidigung oder zur Not auch auf der rechten Abwehrseite. Im Mittelfeld sieht sich Can dagegen enormer Konkurrenz ausgesetzt, hinter die er sich zunächst wohl einreihen muss. Doch gerade in den großen Spielen könnte Rose vermehrt auf Cans Dienste im Mittelfeld-Zentrum setzen.

7. Thorgan Hazard

Thorgan Hazard
Für Belgien spielte Hazard auf dem linken Flügel vor der Dreierkette / Marcio Machado/Getty Images

Für Thorgan Hazard ist die Umstellung im Mittelfeld eher weniger gut, auch wenn der Belgier sowohl auf der Zehn als auch als zweite Spitze auflaufen kann. Auf diesen Positionen geht er aber als klarer Backup in die Saison.

6. Thomas Delaney

Thomas Delaney scheiterte mit Dänemark erst im EM-Halbfinale
Thomas Delaney scheiterte mit Dänemark erst im EM-Halbfinale / Visionhaus/Getty Images

Geht er - oder bleibt er doch? Die Spekulationen um die Zukunft von Thomas Delaney gehen weiter. Sollte der Däne seinen 2022 auslaufenden Vertrag nicht verlängern, könnte er bis Ende August durchaus noch den Abflug machen. Aus BVB-Sicht wäre es aber mit Sicherheit sehr wertvoll, den EM-Star zu halten.

Fit für 90 Minuten ist Delaney wohl noch nicht. Zum Saisonstart bleibt deshalb nur die Jokerrolle, die ihm aber auch im weiteren Saisonverlauf blühen könnte.

5. Axel Witsel

Axel Witsel
Axel Witsel gab bei der EM sein Comeback / Marcio Machado/Getty Images

Axel Witsel hat sich nach seinem Achillessehnenriss erstaunlich schnell erholt. Bei der EM stand er überraschend für Belgien wieder auf dem Platz. Und der Routinier lieferte mit seiner gewohnten Ballsicherheit ab! Nach der kurzen Pause und der ebenso kurzen Vorbereitung scheint Rose auf Witsel noch nicht in der Startelf setzen zu wollen. Für den weiteren Saisonverlauf könnte er dennoch der Favorit auf der Sechs bleiben.

4. Jude Bellingham

Jude Bellingham, Johannes Wurtz
Jude Bellingham stand im Pokal schon wieder in der Startelf / Alexander Scheuber/Getty Images

Kurzzeitig war Jude Bellingham in diesem Sommer der jüngste EM-Spieler aller Zeiten. Den Rekord musste er zwar schnell wieder abgeben, die guten Eindrücke des Youngster aber bleiben. Geht seine Entwicklung so weiter, kommt Rose in seiner Startelf kaum um den Vize-Europameister herum!

3. Gio Reyna

Erling Haaland, Giovanni Reyna
Gio Reyna jubelt mit BVB-Knipster Haaland / Alexander Scheuber/Getty Images

Von Jadon Sancho hat Gio Reyna die Nummer sieben geerbt. Auf dem Platz nimmt der US-Youngster unter Rose eine andere Rolle ein. Der neue BVB-Coach scheint Reyna als Achter in seiner Raute zu sehen. Eine etwas tiefere Rolle, die dem 18-Jährigen durchaus gut zu Gesicht stehen könnte. Ein wirklicher Flügelstürmer war der US-Boy ohnehin noch nie.

Reyna ist ein heißer Tipp für den BVB-Star der Saison und hat seinen Platz zu Beginn sicher.

2. Mo Dahoud

FBL-GER-CUP-WIESBADEN-DORTMUND
Dahoud durfte gegen Wiesbaden auf der Sechs ran / DANIEL ROLAND/Getty Images

Um ein weiteres Jahr hat Mo Dahoud seinen Vertrag in Dortmund verlängert. Nach seiner starken Rückrunde 2021/22 ist die Botschaft klar: Dahoud soll endlich konstant seine Klasse nachweisen.

Gegen Wehen Wiesbaden bot Rose den 25-Jährigen als Sechser auf. Auch gegen die Eintracht winkt Dahoud diese Rolle. Mit den Leistungen aus dem vergangenen Halbjahr müssen Witsel, Delaney und Co. mächtig aufpassen, dass Dahoud ihnen nicht den Rang abläuft. Die Rolle vor der Abwehr scheint jedenfalls die optimale Position für Dahoud zu sein. Aber auch auf der Acht hat er gute Einsatzchancen.

1. Marco Reus

Marco Reus, Maximilian Thiel
Marco Reus ist der Leader bei Schwarz-Gelb / Alexander Scheuber/Getty Images

Der Capitano hat eine bockstarke Rückrunde 20/21 hinter sich. Endlich wieder - dürften alle BVB-Fans sagen. Unter Rose bekommt Reus nun die Rolle als Zehner, die ihm auf den Leib geschneidert ist. Der Rolls Reus kann also wieder Vollgas geben (sollte der Körper mitspielen). Dann wird sich auch Hansi Flick freuen...

facebooktwitterreddit