Tinte trocken: Sancho-Wechsel endlich auch offiziell perfekt

Jan Kupitz
Jadon Sancho wechselt zu Manchester United
Jadon Sancho wechselt zu Manchester United / Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der Deckel ist drauf, die Unterschriften sind gesetzt, der Deal ist in trockenen Tüchern: Nach über einem Jahr voller Spekulationen, Wasserstandsmeldungen und Verhandlungen ist der Wechsel von Jadon Sancho nun auch endlich offiziell perfekt! Die letzten Formalitäten wurden nach der Einigung über die Ablösesumme geklärt.


Manchester United und Borussia Dortmund gaben am Freitagnachmittag bekannt, dass die Transfermodalitäten für Sancho abgeschlossen wurden und er somit ab sofort offiziell ein Spieler der Red Devils ist. 85 Millionen Euro überweisen die Engländer in den Ruhrpott - davon gehen 15% (=12,75 Millionen Euro) an Man City, das sich bei Sanchos Verkauf 2017 eine entsprechende Klausel sicherte.

Bei den Red Devils läuft Sancho künftig mit der Rückennummer 25 auf.

Stimmen zum Sancho-Wechsel:

Jadon Sancho: "Ich kann den Verantwortlichen von Borussia Dortmund nicht genug danken für die Chance, die sie mir als sehr jungem Spieler geboten haben. Beim BVB konnte ich zu dem Spieler reifen, der ich heute bin. Der DFB-Pokalsieg in der vergangenen Saison war ein krönendes Ende meiner Zeit beim BVB. Aber auch der Support und die Liebe der unglaublichen Fans wird mir immer als etwas Besonderes in Erinnerung bleiben."

Jadon Sancho (via Man United): "Ich werde Dortmund immer dankbar sein, dass sie mir die Möglichkeit gegeben haben, in der ersten Mannschaft Fußball zu spielen, obwohl ich immer wusste, dass ich eines Tages nach England zurückkehren würde. Die Chance, zu Manchester United zu kommen, ist ein wahr gewordener Traum und ich kann es kaum erwarten, in der Premier League zu spielen. Dies ist eine junge und aufregende Mannschaft und ich weiß, dass wir uns gemeinsam zu etwas Besonderem entwickeln können, um den Fans den Erfolg zu bringen, den sie verdienen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem Manager und seinem Trainerteam, um mein Spiel weiter zu entwickeln."

Hans-Joachim Watzke: "Es war Jadons ausdrücklicher Wunsch, zurück in sein Heimatland und in die Premier League zu wechseln, er hat sich dabei jederzeit absolut korrekt verhalten. Ich möchte mich daher im Namen aller Borussen bei ihm bedanken."

Michael Zorc: "Jadon hat in den vier Jahren bei uns eine tolle Entwicklung vollzogen, insbesondere in der Schlussphase der vergangenen Saison hat er mit wichtigen Toren und Assists zum Mannschaftserfolg beigetragen. Wir danken ihm für seinen Einsatz und wünschen ihm für seine weitere Laufbahn nur das Beste."

Ole Gunnar Solskjaer: "Jadon verkörpert den Spielertyp, den ich in den Verein bringen möchte, er ist ein Stürmer in der besten Tradition von Manchester United. Er wird in den kommenden Jahren ein integraler Bestandteil meiner Mannschaft sein und wir freuen uns darauf, ihn aufblühen zu sehen. Seine Tor- und Assist-Bilanz spricht für sich selbst, und er wird auch eine enorme Geschwindigkeit, Flair und Kreativität in die Mannschaft bringen."

"Old Trafford wird ihm die Plattform geben, die er braucht, um sein ungenutztes Talent zu entfalten und auf höchstem Niveau zu spielen. Für einen Spieler seines Alters hat Jadon schon sehr viel erreicht und den Mut bewiesen, sich im Ausland zu beweisen. Wir alle freuen uns darauf, Jadon in der Vorbereitung auf die neue Saison im Kader begrüßen zu dürfen."

facebooktwitterreddit