Emotionales Haller-Comeback: BVB-Stürmer wird im Test gegen Düsseldorf eingewechselt

Simon Zimmermann
Sebastien Haller hat sein Comeback gefeiert
Sebastien Haller hat sein Comeback gefeiert / FRANCK FIFE/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der BVB hat im Trainingslager in Marbella ein Testspiel gegen Fortuna Düsseldorf deutlich mit 5:1 gewonnen. Das Ergebnis war aber reine Nebensache. Viel wichtiger: Sebastien Haller hat nach überstandener Hodenkrebs-Erkrankung, zwei Operationen und Chemo sein Comeback gegeben. Die schönste Fußball-Story des noch jungen Jahres!


Nirgendwo ist er lieber, als auf dem Platz. Und Sebastien Haller darf endlich wieder an seinem Lieblingsplatz sein. Im Trainingslager des BVB hat sich der genesene Angreifer zurückgemeldet. Mit der Mannschaft durfte der 28-Jährige bereits trainieren - und zeigte sich bereits in beeindruckender Form.

Am Dienstagabend durfte Haller dann auch im Spiel ran. Beim Test gegen den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf wurde der Mittelstürmer in der 74. Minute eingewechselt. Applaus gab es von allen Seiten, auch von den Spielern der Fortuna.

Nach seinem beeindruckenden Weg zurück scheint es nun sogar möglich, dass Haller schon zum Rückrundenauftakt gegen den FC Augsburg zumindest als Joker eine Option darstellen könnte. Dann würde er endlich auch sein lange ersehntes Pflichtspiel-Debüt für Schwarzgelb feiern.

Klar ist, dass man beim BVB überhaupt keinen (Zeit-)Druck ausüben wird. Doch Haller scheint schon wieder so fit zu sein, dass seine ersten Pflichtspiel-Einsätze nicht mehr lange auf sich warten lassen dürften.

Der Vollständigkeit halber: Die Tore für Dortmund erzielten Felix Passlack (5. Minute), Karim Adeyemi (32.), Nico Schlotterbeck (81.) und Donyell Malen (86. und 88.). Für die Fortuna traf Dawid Kownacki (7.) per Elfmeter.

BVB: Kobel (46. Meyer) – Passlack (46. Meunier), Süle (62. Can), Hummels (46. Schlotterbeck), Guerreiro (46. Rothe) – Dahoud (46. Özcan), Bellingham (46. Brandt) – Adeyemi (46. Wolf), Reus (46. Reyna), Hazard (46. Malen) – Moukoko (74. Haller)

Terzic emotional zu Haller-Comeback

"Zum ersten Mal trug er kein Trainingsshirt, sondern das Trikot von Borussia Dortmund. Wir sind stolz darauf, dass wir dabei sein und das heute erleben durften. Das ist eine super Geschichte", äußerte sich BVB-Coach Edin Terzic nach dem Spiel. "Wir hoffen, dass er keine negative Reaktion zeigt, wir darauf aufbauen und das Pensum in den nächsten Tage noch steigern können."

Haller selbst habe den Unterschied zwischen Training und Spiel noch gemerkt. Zum Jahresstart gegen den FC Augsburg würde er schon gerne eine Option sein, will sich aber nicht unter Druck setzen: "Natürlich ist das ein Ziel für mich, dort dabei zu sein. Aber das hat keine Eile – das Wichtigste ist, dem Team zu helfen. Hier zu sein, ist eine Sache, aber hilfreich zu sein eine ganz andere. Ich gebe mein Bestes, dem Team zu helfen", so Haller gegenüber Sky.

Bevor die Bundesliga am 22. Januar für den BVB wieder beginnt, steht am 13. Januar ein Test gegen den FC Basel an. Dann will Haller seinen ersten Treffer im BVB-Trikot erzielen: "Ich hoffe, gegen Basel zu treffen und nicht zu lange auf mein erstes Tor warten zu müssen. Ich fokussiere mich jetzt auf meine Fitness und, eine gute Bindung zu meinem Team zu bekommen."


Alles zum BVB bei 90min:

facebooktwitterreddit