Bundesliga

BVB schnappt sich Bayern-Scout!

Simon Zimmermann
Neuer BVB-Sportdirektor: Sebastian Kehl
Neuer BVB-Sportdirektor: Sebastian Kehl / Matthias Hangst/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der BVB wildert erneut beim FC Bayern. Dieses Mal geht es aber nicht um einen Spieler, sondern um einen Scout. Genauer gesagt: Laurent Busser. Der 52-Jährige war beim Rekordmeister 'Teamleiter Scouting' und vor allem für den französischen Markt zuständig.


Laut Bild wechselt der 52-jährige Franzose nun ablösefrei nach Dortmund. In den vergangenen Jahren zeichnete sich Busser mitverantwortlich für zahlreiche Transfers des FC Bayern. Unter anderem bei der Verpflichtung von Tanguy Nianzou war er federführend.

"Laurent ist extrem fleißig, hochkompetent und hat ein internationales Renommee", sagt Ex-Bayern-Kaderplaner Michael Reschke, der mit Busser in Leverkusen zusammenarbeitete, gegenüber der Bild. Auch Peter Hybala kennt Busser noch aus gemeinsamen Leverkusener Zeiten: "Laurent hat ein unfassbares Netzwerk. Er ist schon jahrelang im Geschäft und brennt immer noch für den Job. Er ist ein Getriebener, abends hat er sich immer noch Fußball-Videos reingezogen."

Der Franzose gilt als enger Mitarbeiter vom aktuellen FCB-Kaderplaner Marco Neppe und war in viele Transfer-Entscheidungen eingebunden.

Neben dem BVB soll auch Newcastle United um Busser gebuhlt haben. Den Zuschlag bekommen aber wohl die Dortmunder. Neben Markus Pilawa soll er bei Schwarz-Gelb ab Juli die Scouting-Abteilung leiten.


Alles zum FC Bayern & BVB bei 90min

facebooktwitterreddit