BVB

"Diffuse Geschichte" - BVB muss weiter auf Haaland verzichten

Daniel Holfelder
Fällt nun schon über fünf Wochen aus: BVB-Star Erling Haaland
Fällt nun schon über fünf Wochen aus: BVB-Star Erling Haaland / INA FASSBENDER/GettyImages
facebooktwitterreddit

Borussia Dortmund muss wohl weiterhin auf Stürmerstar Erling Haaland verzichten. Die Verletzung des Norwegers stellt sich als langwieriger heraus als zunächst vermutet.


Vor über einem Monat hatte sich Haaland beim 3:2-Sieg in Hoffenheim einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen. Anfangs gingen sowohl der 21-Jährige als auch der BVB von einem raschen Comeback aus.

Inzwischen hat sich jedoch herausgestellt, dass der Heilungsprozess noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Haaland hat nach wie vor Probleme, kann weder richtig sprinten noch schießen.

BVB-Trainer Marco Rose erklärte kürzlich: "Erling hat nach wie vor leichte Probleme. Er fühlt sich einfach nicht frei. Er fühlt sich in seinen Bewegungsabläufen noch nicht klar. Es ist eine diffuse Geschichte."

Gegenüber der Bild nahm Rose vor dem Augsburg-Spiel erneut Stellung: "Jetzt hat irgendjemand Erling am Trainingsplatz gesehen und glaubt, er sei nah dran und dabei. Aber natürlich wissen wir, wie es tatsächlich um ihn steht", erklärte er recht kryptisch.

"Wir wollen nicht mit seiner Gesundheit spielen. Ich muss ganz ehrlich sagen: Das kann schon noch ein paar Tage dauern."

Rose über Haaland, via Bild

Beim BVB will man behutsam mit dem Angreifer umgehen und keinen erneuten Rückschlag riskieren. Bereits im Oktober und November war Haaland längere Zeit ausgefallen, damals waren Probleme im Hüftbeuger der Grund.

In der letzten Woche stand der Norweger zwar auf dem Platz und nahm am Reservisten-Training teil, absolvierte jedoch ein dosiertes Programm. Ob Haaland den Schwarz-Gelben am nächsten Sonntag gegen Mainz wieder zur Verfügung steht, ist nach heutigem Stand mehr als ungewiss.

In dieser Spielzeit hat der Stürmer bereits 16 Pflichtspiele verletzungsbedingt verpasst. Dennoch steht Haaland mit 16 Toren in 14 Spielen auf Platz drei der Bundesliga-Torschützenliste. Auch das interne BVB-Ranking führt der ehemalige Salzburger klar vor Marco Reus (neun Tore) an.


Alle News zum BVB hier bei 90min:

Alle BVB-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit