BVB

"Richtig gut": Terzic zieht positives Zwischenfazit zur BVB-Saisonvorbereitung

Yannik Möller
Edin Terzic
Edin Terzic / Christof Koepsel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Obwohl Borussia Dortmund bisher noch nicht alle Spieler im normalen Training hat, zeigt sich Edin Terzic zufrieden mit der bisherigen Vorbereitung. Auch den Test gegen den SC Verl sieht er positiv.


Der BVB wird angesichts der Transfers und der Hoffnung, die in Edin Terzic als Cheftrainer gesetzt wird, mit großen Erwartungen in die neue Saison gehen. Auch wenn die Meisterschaft nicht als klares Ziel ausgesprochen wird, scheint der Drang nach Titeln wieder größer zu sein.

Entsprechend wichtig ist es, in der momentan laufenden Vorbereitung die Grundsteine für den später erhofften Erfolg zu legen.

Heute in genau zwei Wochen tritt Schwarz-Gelb im DFB-Pokal zum ersten Pflichtspiel an. Viel Zeit, um sich bis dahin einzuspielen, ist nicht mehr. Umso wichtiger, dass Terzic mit dem bisherigen Stand zufrieden zu sein scheint.

"Bis jetzt hat es sich ein bisschen angefühlt wie Fußball-Feriencamp: 32 Spieler auf dem Platz, zu unterschiedlichen Uhrzeiten trainiert", erklärte er (via kicker)."Jetzt ist es gut, dass es Richtung Saisonstart geht und wir uns zielorientiert auf das erste Pflichtspiel vorbereiten können."

Es ist auch für ihn die erste Vorbereitung, die er leitet. Beim letzten Mal als Coach musste er inmitten der laufenden Saison einspringen. Da er nun die Zeit hat, eigene Ideen zu implementieren, sind die Fans gespannt darauf, wie die Borussia in den ersten Wochen der neuen Spielzeit auftreten wird.

BVB siegt im Test gegen Verl - Terzic: "Das war richtig gut heute"

Einen Vorgeschmack gab es auch am Donnerstagabend. Schwarz-Gelb testete gegen Drittligist Verl und gewann den Test mit 5:0.

"Das war richtig gut heute", lobte Terzic seine Mannschaft. Dass die Gegner, die sich eigentlich durch ihren hohen Druck auszeichnen, oft ins Leere liefen, sei "unser Verdienst" gewesen, betonte er.

"Wir wollten die richtigen Lösungen finden und - noch viel wichtiger - die richtigen Reaktionen zeigen, wenn Dinge mal nicht so funktionieren. Sie haben es nie geschafft, uns hoch unter Druck zu setzen", zog er eine positive Bilanz.

Edin Terzic
Edin Terzic mit einer Ansprache ans Team / Christof Koepsel/GettyImages

Auch Mats Hummels sah wichtige Fortschritte in der Partie: "Die ersten 60, 65 Minuten waren sehr gut. Wir haben toll gepresst, die Jungs haben Gas gegeben, wir hatten guten Ballbesitz. Das hat Bock gemacht."

Friede, Freude, Eierkuchen? Mitnichten. Zwar scheint die Mannschaft bis dato gut in Form und Terzic mit seinen Spielern zufrieden zu sein, doch gibt es weitere Baustellen. Dazu gehört neben dem Klären von Personalien wie Nico Schulz auch die Integration der Neuzugänge und Nationalspieler.

Manch ein Dortmunder konnte bis zuletzt noch den verlängerten Urlaub genießen. Auch sie muss der Trainer jetzt mitnehmen, sie in die Spielidee integrieren und somit eine schlagkräftige Truppe formen.



Alles zum BVB bei 90min:

facebooktwitterreddit