BVB

So teuer ist die Rose-Trennung für den BVB

Yannik Möller
Marco Rose
Marco Rose / Stefan Matzke - sampics/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Freistellung von Marco Rose und seinem Trainerstab hat weitere Kosten für Borussia Dortmund. Zu erwarten ist eine Abfindungszahlung.


Nach nur einem Jahr trennen sich der BVB und Marco Rose. Zuletzt war immer wieder zu hören, dass er zum Ende der Saisonanalyse ein klares Bekenntnis für sich und seine Arbeit seitens der Verantwortlichen eingefordert hatte. Diese gab es in dieser Form nicht, sodass sich das Blatt wendete.

Trotz der Vizemeisterschaft ist das Projekt Schwarz-Gelb unter ihm gescheitert. Während sich der Klub einen neuen Trainer suchen muss (mutmaßlich Edin Terzic), muss das Rose-Aus auch noch bezahlt werden.

Wie die Bild erfahren hat, sollen die Verträge vom gebürtigen Leipziger und seinen Assistenten Rene Maric und Alexander Zickler vorerst weiterlaufen. Während Rose bei einem Jahresgehalt von etwa 4,5 Millionen Euro stehen soll, bekommen die beiden ca. 500.000 und 800.000 Euro pro Jahr.

Alexander Zickler
Alexander Zickler (li.) und Rene Maric / Joosep Martinson/GettyImages

Schlussendlich soll es jedoch auf eine Abfindung hinauslaufen. Diese soll bereits zur Vertragsunterschrift festgehalten worden sein und sich auf ein Paket beziehen, das um die fünf Millionen Euro umfasst.

Ein insgesamt teures Missverständnis, das der BVB für dieses eine Jahr bezahlt hat. Nicht zu vergessen: An Borussia Mönchengladbach wurden für den Trainer-Transfer auch weitere fünf Millionen Euro gezahlt. Dazu verdiente der Coach ein Jahr lang recht ordentlich.

So steht am Ende ein Saldierung, die zusammen etwa 15 Millionen Euro umfasst. Für das Endergebnis, bei der nur die Vizemeisterschaft als positiver Aspekt bleibt, ein sehr teure Lehre.


Alles zum BVB bei 90min:

facebooktwitterreddit