BVB

BVB-Youngster Bynoe-Gittens vor Trainingsrückkehr

Yannik Möller
Jamie Bynoe-Gittens
Jamie Bynoe-Gittens / Martin Rose/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nach seiner Operation Anfang September kann sich Jamie Bynoe-Gittens wieder auf die Rückkehr ins Training freuen. Zeitnah wird der Youngster von Borussia Dortmund wieder vollumfänglich mittrainieren können.


Sein letzter Einsatz für den BVB liegt inzwischen zweieinhalb Monate zurück. Anfang September spielte Jamie Bynoe-Gittens noch in der Liga auf, ehe er verfrüht und verletzt den Platz verlassen musste. Die damalige Diagnose: Eine Schulterverletzung, die operiert werden musste.

Entsprechend lange musste der 18-Jährige nun an seiner Rückkehr arbeiten. Nun berichten die Ruhr Nachrichten, dass der junge Brite vor der Rückkehr ins Teamtraining stehen soll.

Etwa zehn Wochen hat es gedauert, bis dieses wichtige Comeback in Aussicht gestellt werden kann. Bynoe-Gittens liegt damit sogar noch vor seinem eigentlichen Zeitplan, der eine spätere Rückkehr hat vermuten lassen. Die Arbeit auf dem Weg zurück ins Training habe er "intensiv und diszipliniert abgearbeitet", heißt es.

In der Theorie hätte er so vermutlich auch noch in die Spiele eingreifen können, bevor es in die übliche Winterpause gegangen wäre. Durch die Weltmeisterschaft wird die Comeback-Partie etwas warten müssen. Positiv: Somit erhält er mehr Zeit, um sich im Training wieder zu festigen.

"Bald", so der Bericht, soll er Edin Terzic also wieder vollumfänglich zur Verfügung stehen. Der Trainer wird sich über einen demnächst wieder größeren Konkurrenzkampf freuen. Immerhin kann Bynoe-Gittens auch die noch lahmenden Karim Adeyemi und Donyell Malen unter Druck setzen.


Alles zum BVB bei 90min:

facebooktwitterreddit