BVB

BVB bestätigt: Terzic wird Rose-Nachfolger

Jan Kupitz
Edin Terzic
Edin Terzic / Martin Rose/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der Vorgänger wird auch sein Nachfolger: Edin Terzic wird nach der Trennung von Marco Rose neuer Cheftrainer von Borussia Dortmund! Der 39-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis 2025.


Nach dem überraschenden Aus von Marco Rose verzichtet der BVB zumindest bei der Nachfolge-Regelung auf Überraschungen: Die Schwarz-Gelben gaben am Montag bekannt, dass Edin Terzic wie erwartet den Trainerposten übernimmt und einen Vertrag bis 2025 erhält.

Der 39-Jährige hatte den BVB bereits in der Rückrunde der Saison 20/21 betreut und trotz einer bescheidenden Ausgangslage noch in die Champions League geführt. Dazu gewann die Borussia unter seiner Leitung den DFB-Pokal.

Die Stimmen

Sebastian Kehl: "Wir haben am vergangenen Wochenende mehrere intensive Gespräche mit Edin Terzic geführt und sind überzeugt davon, dass diese Personalentscheidung für den BVB die richtige ist. Edin kennt unseren Klub, das Umfeld, einen großen Teil der Mannschaft und weiß um die Stellschrauben, an denen wir drehen möchten, um unseren Fans erfolgreichen Fußball bieten zu können. Die Saison 2022/23 steht im Zeichen eines sportlichen Neuanfangs. Diesen werden wir gemeinsam mit großer Freude und Leidenschaft vorantreiben."

Edin Terzic: "Mittlerweile dürfte vielen Menschen bekannt sein, welch besonderen Stellenwert der BVB in meinem Leben hat. Ich möchte mich daher herzlich bei Aki Watzke, Michael Zorc und Sebastian Kehl für das große Vertrauen und das Übertragen dieser großen Verantwortung bedanken. Wir werden jeden Tag alles für den Erfolg der Mannschaft und des gesamten Vereins geben."


Alles zum BVB bei 90min:

facebooktwitterreddit