Macht der BVB diesen argentinischen WM-Star zum Rekordtransfer?

Daniel Holfelder
Alexis Mac Allister (Mitte)
Alexis Mac Allister (Mitte) / Marvin Ibo Guengoer - GES Sportfoto/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nicht nur Stars wie Lionel Messi oder Kylian Mbappé haben bei der WM für Furore gesorgt. Auch zuvor unbekannte Profis konnten sich in Katar ins Rampenlicht spielen. Einer davon ist Alexis Mac Allister, der sich bei Weltmeister Argentinien zum Stammspieler mauserte - und nun Interesse aus der Bundesliga weckt.


Wie die italienische Zeitung La Repubblica erfahren haben will, beschäftigt sich der BVB mit einer Verpflichtung des 24-Jährigen. Die Schwarz-Gelben hätten Mac Allister als Ersatz für Jude Bellingham ins Visier genommen, der seinerseits wohl nach der Saison den nächsten Karriereschritt vollziehen und zu einem Topklub wechseln wird.

Mac Allister ist derzeit bei Brighton & Hove Albion in der Premier League aktiv, wo er in dieser Spielzeit 14 Mal auf dem Feld stand und fünf Tore erzielte. Sein Vertrag bei den Seagulls läuft noch bis 2025.

Neuer Rekordtransfer?

Neben den Dortmundern hätten auch Benfica SL, Juventus Turin und Inter Mailand ihre Fühler nach Mac Allister ausgestreckt, berichtet La Repubblica. Im Raum stehe eine Ablösesumme zwischen 35 und 40 Millionen Euro.

Sollte der BVB diesen Betrag tatsächlich bezahlen und den argentinischen Weltmeister in die Bundesliga holen, wäre Mac Allister Dortmunds neuer Rekordtransfer. Mehr als 35 Millionen Euro (2017 für Ousmane Dembélé) hat der Ruhrpott-Klub noch nie für einen Neuzugang ausgegeben.


Fohlen-Urgestein Marcus Breuer im Gespräch mit 90min


Alles zu Borussia Dortmund bei 90min:

facebooktwitterreddit