BVB als Ursprung einer Leverkusen-Meisterschaft? Kehl erntet Spott im Netz

Der BVB hat einen Anteil an der sich anbahnenden Meisterschaft von Bayer Leverkusen. Das ist zumindest die Meinung von Sebastian Kehl, für die er im Netz recht viel Spott erntete.

Sebastian Kehl sieht einen BVB-Anteil am Bayern-Chaos
Sebastian Kehl sieht einen BVB-Anteil am Bayern-Chaos / Jürgen Fromme - firo sportphoto/GettyImages
facebooktwitterreddit

Es gibt zwei Faktoren, die zurzeit dafür sorgen, dass die Bundesliga zum Ende der Saison wohl ausnahmsweise einen anderen Meister präsentieren wird.

Zum einen ist da eine Mannschaft von Bayer Leverkusen, die ebenso gut wie erfolgreich spielt und von einem sehr guten Trainer namens Xabi Alonso trainiert wird. In der Saison ist man bislang noch immer ungeschlagen. Zum anderen gibt es den FC Bayern, der wenig überzeugend spielt und immer wieder strauchelt. Das ermöglicht zumindest einen zwischenzeitlichen Machtwechsel.

Sebastian Kehl sieht darin aber auch einen durchaus nennenswerten Anteil von Borussia Dortmund. Immerhin so nennenswert, dass er diesen Aspekt im 'Doppelpass' bei Sport1 nicht untergehen lassen wollte.

Leverkusen erntet den Verdienst des BVB? Kehl erntet viel Kritik und Spott

"Wir haben Bayern letztes Jahr ein bisschen ins Straucheln gebracht, jetzt scheint es so, dass Leverkusen womöglich die Ernte daraus zieht", äußerte er einen spannenden Blickwinkel auf das aktuelle Meisterschaftsrennen.

Damit bezog er sich natürlich auf die vergangene Rückrunde, in welcher der BVB den Vorsprung der Münchener noch einkassieren und sich selbst als Favorit auf den Titel ausmachen konnte. War das der Ausgangspunkt für den nun vergleichsweise schwachen deutschen Rekordmeister? Der Sportdirektor von Schwarz-Gelb würde diese Frage demnach wohl mit einem Ja beantworten.

Im Netz sorgte diese Aussage für viel Hohn und Spott. Während sich selbst viele Dortmund-Fans für diese Aussage schon beinahe schämten, posteten Anhänger anderer Klubs Bilder von Partien der vergangenen Jahre, in denen der jeweils eigene Lieblingsklub ebenfalls schon mal dem FC Bayern zumindest einen oder gar drei Punkte berauben konnte.

Sollte Leverkusen schlussendlich also Meister werden, wonach es bislang aussieht, könnte Kehl womöglich einen Blumenstrauß oder dergleichen als Dankeschön erwarten.


Weitere Nachrichten rund um den BVB:

feed