Bundesliga

Bundesliga TOTW: Die Topelf der Woche zum 12. Spieltag

Jan Kupitz
facebooktwitterreddit

Der viertletzte Spieltag der Bundesliga vor der elendig langen WM-Pause hielt diesmal keine großen Überraschungen parat - vielmehr setzten sich in den meisten Begegnungen die Favoriten durch. Union und Freiburg bleiben hartnäckig in der Spitzengruppe dabei, während der BVB in Frankfurt unheimlich wichtige Big Points einfuhr. Und in München gehen die Choupo-Moting-Wochen weiter.

Das ist die 90min-Topelf zum 12. Spieltag:

1. Tor & Abwehr

Gregor Kobel
Gregor Kobel nahm es mit ganz Frankfurt auf / Matthew Ashton - AMA/GettyImages

TW: Gregor Kobel (BVB) - Dass der BVB mit 2:1 bei Eintracht Frankfurt gewann, hatte er insbesondere seinem Schlussmann zu verdanken. Beim Gegentor durch Kamada war Kobel machtlos - ansonsten hielt er alles, was auf seinen Kasten kam. Und das war nicht gerade wenig. Herausragender Auftritt!

RV: Ridle Baku (VfL Wolfsburg) - Gegen den VfL Bochum war Baku auf seiner rechten Seite endlich mal wieder ein Aktivposten. Der 24-Jährige erzielte seinen ersten Saisontreffer und gewann dazu Zweidrittel seiner Zweikämpfe. Für die WM kommt er aber wohl zu spät ins Rollen.

IV: Danilho Doekhi (Union Berlin) - Last-Minute-Doekhi ist ebenfalls in unserer Topelf zu finden. Der Niederländer traf für Union in der Nachspielzeit gegen Gladbach zum Sieg und überzeugte zudem im Aufbauspiel mit 91% Passquote.

IV: Waldemar Anton (VfB Stuttgart) - Nicht nur Doekhi kann Last-Minute-Tore, sondern auch Waldemar Anton, der den VfB gegen Augsburg kurz vor Schluss zum Sieg schoss. Daneben überzeugte er mit acht von elf gewonnen Zweikämpfen - vor allem in der Luft war er kaum zu bewzingen!

LV: Borna Sosa (VfB Stuttgart) - Stuttgarts Dampfmacher über die linke Seite verzeichnete (natürlich) wieder eine Vorlage und war an vielen offensiven Szenen beteiligt.

Honorable mentions: Dayot Upamecano (FC Bayern), Mats Hummels (BVB), Willi Orban (RB Leipzig)

2. Mittelfeld

Felix Nmecha
Felix Nmecha traf doppelt / Stuart Franklin/GettyImages

DM: Nicolas Höfler (SC Freiburg) - Der Breisgauer Abräumer bildete mit Maxi Eggestein ein starkes Bollwerk vor der Abwehr, gegen das Schalke kein Durchkommen fand. Mit 92% Passsicherheit strahlte Höfler wie gewohnt eine unheimliche Ruhe aus.

ZM: Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg) - Auf den Kapitän ist Verlass! Beim Kantersieg gegen Bochum war Arnold mit zwei Vorlagen zur Stelle.

ZM: Felix Nmecha (VfL Wolfsburg) - Dieses Wochenende wird Felix Nemcha nicht so schnell vergessen. Der 22-Jährige schnürte gegen Bochum seinen ersten Doppelpack in der Bundesliga und avancierte damit zum Matchwinner der Wölfe. Dazu konnte er zwei Ballgewinne und sieben von elf gewonnene Zweikämpfe verzeichnen.

Honorable mentions: Daichi Kamada, Mario Götze (beide Eintracht Frankfurt)

3. Sturm

Eric Maxim Choupo Moting
Eric Maxim Choupo-Moting ist in der Form seines Lebens / Stefan Matzke - sampics/GettyImages

RA: Vincenzo Grifo (SC Freiburg) - Der SC Freiburg bleibt ganz oben dran - auch weil Grifo seine Farben gegen den FC Schalke mit einem Doppelpack zum Sieg schoss. Erst ein feiner Schlenzer ins lange Eck, dann ein verwandelter Elfmeter. Und obendrein noch Zweidrittel gewonnene Zweikämpfe.

LA: Sadio Mané (FC Bayern) - Eines der besten Spiele im Dress des FC Bayern von Sadio Mané! Der Senegalese zeigte sich spritzig, spielfreudig und torgefährlich. Zwei Assists und ein eigener Treffer standen am Ende des Tages gegen Mainz zu Buche.

ST: Eric Maxim Choupo-Moting (FC Bayern) - EMCM ist in der Form seines Lebens! Gegen Mainz war der Kameruner mal wieder unheimlich wertvoll als Anspielstation im Sturmzentrum - und mit einem Tor und einer Vorlage war er wieder einmal an zwei Treffern beteiligt. Man muss einfach den Hut vor Choupo-Moting ziehen.

Honorable mention: Serhou Guirassy (VfB Stuttgart)


Alles zur Bundesliga bei 90min:

facebooktwitterreddit