Bundesliga

Bundesliga TOTW: Die Topelf vom 24. Spieltag

Simon Zimmermann
Die Bundesliga-Elf von Spieltag 24
Die Bundesliga-Elf von Spieltag 24 /
facebooktwitterreddit

Selbst die kühnsten Optimisten müssen sich ein spannendes Meisterschaftsrennen nach diesem Wochenende endgültig abschminken. Richtig prickelnd geht es dagegen im Kampf um die Königsklasse und im Keller zu. Das ist die 90min-Topelf vom 24. Spieltag:

1. Tor: Koen Casteels

Koen Casteels
Koen Casteels war für den VfL in Gladbach ein großer Rückhalt / Martin Rose/GettyImages

Der Wölfe-Kapitän musste in Gladbach zwar zweimal hinter sich greifen. Ohne den 29-jährigen Belgier hätte der VfL die 2:0-Führung aber wohl komplett aus der Hand gegeben. Casteels verhinderte mit mehreren starken Paraden weitere Gegentreffer und war der beste Wolfsburger im Borussia-Park!

2. IV: Timo Baumgartl

FBL-GER-BUNDESLIGA-UNION BERLIN-LEIPZIG
Timo Baumgartl war gegen Mainz kaum zu überwinden / ODD ANDERSEN/GettyImages

Die Eisernen haben endlich den Kruse-Fluch gebrochen und den ersten Sieg nach dem Abgang des Spielmachers eingefahren. Gegen Mainz zeigte sich Union wieder von der besten Seite und dominierte die Nullfünfer. Defensiv ragte vor allem PSV-Leihgabe Timo Baumgartl heraus. Der ehemalige U21-Nationalspieler gewann starke 86 Prozent seiner Zweikämpfe.

3. Niklas Süle

FBL-GER-BUNDESLIGA-FRANKFURT-BAYERN-MUNICH
Süle war in Frankfurt ein absoluter Sieg-Garant für den FCB / DANIEL ROLAND/GettyImages

Süle steht zum zweiten Mal in Serie in der Elf der Woche. In Frankfurt zeigte der baldige Dortmunder als zentraler Spieler der Bayern-Dreierkette einmal mehr, welch überragende Qualitäten in ihm stecken. 100 (!) Prozent seiner Zweikämpfe gewann Süle. 92 Prozent seiner 122 Pässe fanden den eigenen Mitspieler. Dazu hatte er 131 Ballkontakte. Bockstark!

4. Edmond Tapsoba

Bryan Lasme, Edmond Tapsoba
Edmond Tapsoba spielte gegen Bielefeld bärenstark / Lukas Schulze/GettyImages

Die sattelfeste Defensive unserer Topelf komplettiert Leverkusens Edmond Tapsoba. Der 23-Jährige gewann beim klaren 3:0 gegen Bielefeld 88 Prozent seiner direkten Duelle und hatte in Sachen Ballkontakte und Passgenauigkeit ähnliche Werte wie Süle: 93 Prozent der 121 Zuspiele fanden den Mitspieler. 134 Ballkontakte hatte Tapsoba zu verzeichnen.

5. Joshua Kimmich

Joshua Kimmich, Leroy Sane
Kimmich mit Sieg-Joker Leroy Sané / Alex Grimm/GettyImages

Am Jubel-Geschrei von Joshua Kimmich konnte man die Freude über den Auswärtssieg in Frankfurt bestens ablesen. Die Bayern hatten eine starke Leistung abgeliefert und - wenn auch knapp - hochverdient gewonnen. Auf die aufgekommene Mentalitätsdebatte beim Rekordmeister gaben Kimmich und Co. die passende Antwort.

Im zentralen Mittelfeld ging der Bayern-Star voran. 91 Prozent angekommene Pässe, 120 Ballkontakte und natürlich der überragende Pass auf Leroy Sané zum Siegtreffer. Kimmichs Leistung war rundum stark.

6. Christoph Baumgartner

Christoph Baumgartner
Christoph Baumgartner wurde gegen den VfB zum späten Matchwinner / Alex Grimm/GettyImages

In leicht defensiverer Rolle kam der Österreicher am Freitag gegen den VfB im zentralen Mittelfeld zum Einsatz. Dass die TSG mal wieder ein Spiel gedreht hatte, lag in den Schlussminuten an Baumgartner, der da schon längst wieder offensiver agierte. Den Ausgleich erzielte er per Sonntagsschuss in den Knick. Den späten Siegtreffer hämmerte er aus kurzer Distanz in die Stuttgarter Maschen. Man of the match!

7. Moussa Diaby

FBL-GER-BUNDESLIGA-LEVERKUSEN-BIELEFELD
Moussa Diaby drehte in Hälfte zwei mächtig auf / INA FASSBENDER/GettyImages

In Hälfte eins gelang Diaby noch einiges nicht. In den zweiten 45 Minuten drehte der Franzose gegen Bielefeld aber auf. Zwei Treffer gelangen dem Außenstürmer in Durchgang zwei. Dabei zeigte er einmal mehr, dass er für die Werkself ein echter Unterschiedsspieler sein kann.

8. Florian Wirtz

FBL-GER-BUNDESLIGA-LEVERKUSEN-BIELEFELD
Florian Wirtz zeigte gegen den DSC einmal mehr sein unfassbares Talent / INA FASSBENDER/GettyImages

A propos "Unterschiedsspieler": Florian Wirtz wird immer häufiger zur prägenden Figur in der Bayer-Offensive. Als Spielmacher zeigte der 18-Jährige gegen die Arminia, warum er vielleicht der talentierteste Teenager im Weltfußball ist.

Auf dem Statistik-Bogen stand zwar "nur" ein Assist (und eine Passquote von 92 Prozent!). Doch Wirtz' Leistung war einmal mehr überragend. Was für ein Spieler!

9. Vincenzo Grifo

Vincenzo Grifo
Grifo blieb vom Punkt eiskalt / Christian Kaspar-Bartke/GettyImages

Den Elfmeter zum 1:0 verwandelte Grifo gewohnt sicher. Im Anschluss war der Deutsch-Italiener in der Freiburger Offensive einer der auffälligsten Akteure (fünf Torschüsse) und ein Hauptgrund dafür, dass der Sport-Club die Alte Dame über weite Strecken recht alt aussehen ließ.

10. Sheraldo Becker

Sheraldo Becker
Ein Tor, eine Vorlage: Sheraldo Becker war Unions Matchwinner / Boris Streubel/GettyImages

Matchwinner bei den Eisernen war Sheraldo Becker. Gegen Mainz erzielte der 27-Jährige ein Tor und gab einen Assist. All zu viele Aktionen hatte Becker gegen den FSV nicht. Immer wenn er am Ball war, wurde es allerdings gefährlich.

11. Alassane Plea

Baptiste Santamaria, Alassane Plea
Alassane Plea ist wieder in deutlich besserer Form / Martin Rose/GettyImages

Für die Fohlenelf reichte es nach dem Debakel gegen den BVB am Samstag immerhin zu einem Punkt nach 0:2-Rückstand gegen die Wölfe. Plea zeigte dabei erneut aufsteigende Form. Der Franzose legte beide Treffer auf (neun Torschüsse insgesamt) und zeigte vor allem mit seiner Flanke auf Thuram sein feines Füßchen. Endlich wieder!


Alles zur Bundesliga bei 90min

facebooktwitterreddit