Bundesliga

Die Bundesliga-Topelf des 9. Spieltags

Yannik Möller
Diese Elf hat am 9. Bundesliga-Spieltag auf sich aufmerksam gemacht
Diese Elf hat am 9. Bundesliga-Spieltag auf sich aufmerksam gemacht
facebooktwitterreddit

Der neunte Spieltag der Bundesliga endete nicht nur mit einer Überraschung, er hatte zwischendrin auch Torspektakel und Dramen zu bieten. Und natürlich auch besonders starke Einzelleistungen mancher Spieler, die dementsprechend besonders ins Rampenlicht gehören - und in die Topelf der Woche.


Die Bundesliga-Topelf des 9. Spieltags

1. Manuel Riemann - VfL Bochum

Manuel Riemann
Bei Manuel Riemann war die Freude groß / Lars Baron/GettyImages

Für seine klaren Aussagen bekannt, konnte Manuel Riemann seinem VfL Bochum am Sonntagabend den überraschenden 2:0-Sieg gegen Eintracht Frankfurt festhalten. Ganze sechs Paraden zeigte er, hielt dabei drei Schüsse von innerhalb des Strafraums. Den Strafstoß von Goncalo Paciencia hielt der VfL-Schlussmann sogar fest.

2. Danilo Soares - VfL Bochum

Danilo Soares, Thomas Reis
Danilo Soares freute sich mit Trainer Reis / Lars Baron/GettyImages

Danilo Soares ist ein weiterer Bochumer, der gegen die SGE zur Höchstform auflief. Mehrere abgefangene Bälle, acht von neun Zweikämpfe gewonnen und dazu zwei Schlüsselpässe. Auf den Linksverteidiger hätten sie kaum verzichten können.

3. Dedryck Boyata - Hertha BSC

Dedryck Boyata
Daumen hoch von und für Dedryck Boyata / Alex Grimm/GettyImages

Auch das 1:0 von Hertha BSC über Borussia Mönchengladbach kam überraschend. Kapitän Dedryck Boyata führte sein Team zum wichtigen Sieg, war dabei kaum zu überwinden und sorgte für wichtige Impulse im Spiel mit dem Ball.

4. Dayot Upamecano - FC Bayern

Georginio Rutter, Dayot Upamecano
An Dayot Upamecano gab es kein Vorbeikommen / Adam Pretty/GettyImages

Dayot Upamecano lieferte ebenfalls ein sehr gutes Spiel ab. Beim 4:0 des FC Bayern gegen die TSG Hoffenheim organisierte er das Aufbauspiel größtenteils alleine, gewann alle seine Zweikämpfe und erreichte über 90 Prozent Passquote - auch bei hohen Zuspielen.

5. Silvan Widmer - Mainz 05

1. FSV Mainz 05 v FC Augsburg - Bundesliga
1. FSV Mainz 05 v FC Augsburg - Bundesliga / Matthias Hangst/GettyImages

Beim 4:1-Sieg über den FC Augsburg unterstrich Silvan Widmer mal wieder, wieso er für Mainz 05 so wichtig ist. Auf seiner rechten Seite ließ er nichts anbrennen. Auch offensiv war er sehr aktiv, sicherte sich zudem eine Torvorlage (wenn auch unter gütiger Mithilfe von FCA-Verteidiger Robert Gumny).

6. Jude Bellingham - Borussia Dortmund

Jude Bellingham
Jude Bellingham war gegen Bielefeld wieder auf der Höhe / Martin Rose/GettyImages

Nach dem enttäuschenden Auftritt gegen Ajax konnte sich Jude Bellingham für die Bundesliga rechtzeitig berappeln. Der Youngster des BVB lieferte eine rundum gute Leistung ab, half an allen Fronten aus und erzielte das vorentscheidende 3:0 (3:1 Endstand) mit einem Traum-Solo.

7. Danny Blum - VfL Bochum

Danny Blum
Gewusst wie - Blums Bochumer erneut siegreich / Lars Baron/GettyImages

Auf der linken Seite konnte Danny Blum für ordentlich Alarm sorgen. Der Bochumer erzielte eines der beiden Tore selbst, sorgte mit erfolgreichen Dribblings und weiteren Schlüsselpässen für die ein oder andere Schweißperle auf der Stirn der Frankfurter.

8. Karim Onisiwo - Mainz 05

Karim Onisiwo
Karim Onisiwo war gegen den FCA sehr gut drauf / Matthias Hangst/GettyImages

Beim 4:1-Sieg erwischte Karim Onisiwo einen wahren Sahnetag. Ein Tor selbst erzielt, zwei weitere vorbereitet - mehr geht kaum. Er war einer der Antreiber der Nullfünfer, auch mit vielen Dribblings. Er hätte sogar noch einen weiteren Treffer haben können.

9. Jonathan Burkardt - Mainz 05

Jonathan Burkardt
Jonathan Burkardt durfte doppelt zum Jubel abdrehen / Matthias Hangst/GettyImages

Neben Onisiwo läuft sein Offensivpartner auf, Jonathan Burkardt. Der U21-Nationalstürmer dreht die Statistik um und erzielte zwei Treffer und bereitete ein Tor selbst noch vor. Ein nahezu perfektes Spiel für das Mainz-Duo.

10. Yussuf Poulsen - RB Leipzig

Yussuf Poulsen
Yussuf Poulsen weckte Leipzig wieder auf / Cathrin Mueller/GettyImages

Yussuf Poulsen war einer der Spieler, der RB Leipzig dabei half, den anfänglichen Rückstand gegen Greuther Fürth zu verdauen. Mit seiner Einwechslung zur zweiten Halbzeit sorgte er für frischen Wind und spürbar mehr Dynamik - dazu belohnte er sich mit einem eigenen Treffer und holte den Elfmeter zur Führung gekonnt raus.

11. Anthony Modeste - 1. FC Köln

Anthony Modeste
Anthony Modeste brachte die Kölner zum jubeln / Frederic Scheidemann/GettyImages

Bei der Aufholjagd des 1. FC Köln gegen Bayer Leverkusen war es Anthony Modeste, der beide Treffer für den Effzeh zum 2:2-Endstand erzielen konnte. Einen ruhig überlegt mit dem Fuß, den anderen mit dem Kopf.

facebooktwitterreddit