Bundesliga

Bundesliga-Hammer vor Abschluss: Max Eberl sagt RB Leipzig zu!

Simon Zimmermann
Max Eberl soll vor einem Wechsel zu RBL stehen
Max Eberl soll vor einem Wechsel zu RBL stehen / Sebastian Widmann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der Wechsel von Max Eberl zu RB Leipzig rückt näher. Zwischen RBL und dem langjährigen Gladbach-Sportchef soll es eine komplette Einigung gegeben haben. Demnach habe Eberl zugesagt, ab dem 1. Dezember den Posten als Geschäftsführer Sport in Leipzig zu übernehmen.


Wie Sky weiter berichtet, sei der 48-Jährige die 1A-Wunschlösung von RBL-Boss Oliver Mintzlaff gewesen. In den vergangenen Wochen hielten sich hartnäckige Gerüchte um eine Verpflichtung von Eberl. Mintzlaff hatte vor Wochen gegenüber der Bild eine "Kracher-Lösung" angekündigt, die allerdings erst nach der Transferphase einsteigen soll. Nun scheint der Eberl-Start in Leipzig auf den 1.12. gelegt zu sein. Laut Sky habe Eberl seine Zusage vor wenigen Tagen gegeben, letzte Details seien aber noch vertraglich zu fixieren.

In Gladbach war Eberls Vertrag nach dessen Rücktritt nur ausgesetzt worden. Leipzig muss also eine Ablöse für den Erfolgsmanager bezahlen. Wie hoch diese ausfallen wird, ist noch unklar. Fest steht, dass Eberl in Leipzig eine etwas andere Rolle als zuvor in Gladbach einnehmen soll.

Der 48-Jährige soll die Fäden eher im Hintergrund ziehen und RBL titelreif machen. Eberl wird damit einer der wichtigsten sportlichen Entscheider im Klub, regelmäßig im Tagesgeschäft auftreten - etwa auf Pressekonferenzen vor den Spielen - soll er aber nicht.


Alles zu Gladbach & Leipzig bei 90min:

facebooktwitterreddit