90min
Arminia Bielefeld

Bundesliga-Hammer: Gonzalo Castro vor Unterschrift bei Arminia Bielefeld!

Simon Zimmermann
Gonzalo Castro steht vor der Unterschrift bei Arminia Bielefeld
Gonzalo Castro steht vor der Unterschrift bei Arminia Bielefeld / Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Gonzalo Castro steht vor dem Bundesliga-Comeback! Der ehemalige VfB-Kapitän soll bei Arminia Bielefeld unterschreiben und den Ostwestfalen zum Klassenerhalt verhelfen.


Im Sommer lief der Vertrag von Gonzalo Castro in Stuttgart aus. Die VfB-Verantwortlichen um Sportdirektor Sven Mislintat entschlossen sich dazu, dem ehemaligen Nationalspieler (fünf Länderspiele) kein neues Arbeitspapier mehr anzubieten. Vor allem aus finanziellen Gründen, wie man in Stuttgart betonte.

Seither ist der Ex-VfB-Kapitän ohne Klub. An ein Karriereende denkt der 34-Jährige aber nicht. Stattdessen arbeitete Castro täglich mit einem Personal-Trainer und trainiert seit einigen Wochen als Gast bei Drittligist Viktoria Köln. "Ich möchte mich fit halten und auf einem hohen Level trainieren", so der Routinier Anfang Dezember.

Vertrag bis Saisonende: Castro vor Unterschrift bei der Arminia!

Vor einigen Jahren schon hat er sich mit seiner Familie ein Haus in Leverkusen gekauft. Im Bestfall soll der neue Klub in der Nähe sein. Ein Wunsch, der sich für das ehemalige Bayer-Eigengewächs zu erfüllen scheint. Wie die Bild berichtet, steht Castro kurz vor der Unterschrift bei Arminia Bielefeld!

Bei den Ostwestfalen soll Castro bis Saisonende unterschreiben. Gelingt der Klassenerhalt mit dem aktuell Tabellen-17. soll sich der Vertrag um ein Jahr verlängern. Nur noch letzte Details seien zu klären.

Eine Verpflichtung, die aus Bielefelder Sicht durchaus Sinn ergibt. Castro verfügt über die Erfahrung von 409 Bundesliga-Spielen und hatte in der vergangenen Saison in Stuttgart bewiesen, wie wertvoll er noch sein kann. Zudem kann er nun die kurze Winterpause nutzen, um sich mit den neuen Kollegen einzuspielen.

Castro bei der Arminia: der X-Faktor zum Klassenerhalt der Bielefelder?

facebooktwitterreddit