Brasilien kämpft mit Verletzungen: Telles und Jesus droht WM-Aus - Neymar weiter fraglich

Henry Einck
Alex Telles musste unter Tränen das Feld verlassen.
Alex Telles musste unter Tränen das Feld verlassen. / Robbie Jay Barratt - AMA/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Verletzungssorgen von WM-Favorit Brasilien nehmen immer weiter zu. Im letzten Gruppenspiel gegen Kamerun musste Alex Telles mit Knieproblemen ausgewechselt werden. Jetzt droht das WM-Aus. Für das Achtelfinale am Montag sind zudem Danilo, Sandro, Jesus und Neymar fraglich.


Die Meldungen um verletzte Brasilien-Stars häufen sich. Beim letzten Gruppenspiel gegen Kamerun am Freitagabend (0:1) hat sich Linksverteidiger Alex Telles am Knie verletzt. Der Sevilla-Spieler wurde beim Stand von 0:0 in der 54. Minute unter Tränen ausgewechselt und durch Marquinhos ersetzt. Die Knie-Verletzung soll schwerwiegend sein. Telles droht das WM-Aus.

Die Lage auf der Außenverteidigerposition spitzt sich immer weiter zu. Am Montag (20:00 Uhr) tritt die Seleção im Achtelfinale gegen Südkorea an. Neben Telles soll auch der andere Linksverteidiger im Kader, Alex Sandro, noch nicht bei 100 Prozent sein. Gleiches gilt für Juventus-Verteidiger Danilo auf rechten Abwehr-Seite. Zur Verfügung steht dort aktuell nur Routinier Dani Alves. In der Offensive steht ein Fragezeichen hinter Gabriel Jesus. Der Arsenal-Torjäger hat sich am Freitagabend am Knie verletzt. Laut dem bekannten Transfer-Experten Fabrizio Romano wird der Angreifer vom FC Arsenal im gesamten Turnier nicht mehr zum Einsatz kommen können. Eine offizielle Bestätigung steht allerdings noch aus.

Neymar-Einsatz immer unwahrscheinlicher

Das Hauptaugenmerk bei den brasilianischen Fans liegt weiter auf Superstar Neymar. Der PSG-Angreifer hatte sich im ersten Gruppenspiel gegen Serbien (2:0) am Knöchel verletzt. Brasilianische Medien berichteten, dass Neymar die beiden weiteren Gruppenspiele verpassen würde. Nun erscheint sogar ein Einsatz im Achtelfinale am Montag unwahrscheinlich.

Sollte Neymar auch am Samstag noch nicht auf den Trainingsplatz zurückkehren können, wäre sein Ausfall gegen Südkorea wohl sicher. Gleiches gilt für Juventus-Verteidiger Alex Sandro (Hüftverletzung). "Wir haben noch 72 Stunden Zeit, wir haben noch die Chance. Lasst uns abwarten und schauen", sagte Teamarzt Rodrigo Lasmar am Freitagabend. "Sie haben noch nicht mit dem Ball begonnen. Das wird hoffentlich morgen passieren", ergänzte Lasmar.

Auf der Pressekonferenz nach dem Spiel wurde Nationaltrainer Tite auf die Situation angesprochen und nach möglichen Gründen für das Verletzungspech gefragt. "Schwere Frage. Die körperlichen Voraussetzungen werden höher und höher. Es gibt kürzere Intervalle zwischen den Spielen", sagte der 61-Jährige. "Außerdem ist die WM mental sehr fordernd. Es saugt dich aus." Bis Montag haben die Brasilianer noch Zeit, eine Lösung zu finden.


Taktik-Experte Tobias Escher analysiert für 90min das deutsche WM-Aus


Alles zur WM 2022 bei 90min:

facebooktwitterreddit