90min
Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach: Matthias Ginter spricht über seine Vertragssituation

Tal Lior
Frederic Scheidemann/Getty Images
facebooktwitterreddit

Borussia Mönchengladbach befindet sich nach dem Schluss der Sommer-Transferphase in einer eigenartigen Situation. Die Stammkräfte sind geblieben und dementsprechend kann Trainer Adi Hütter auf eine schlagkräftige Truppe zählen, doch zugleich werden dem Klub durch die verpassten Deals viele Millionen entgehen. Dies ist unter anderem bei Matthias Ginter der Fall.


Der Abwehrchef verfügt lediglich bis Sommer 2022 über einen Vertrag. Da es im letzten Sommer außer den Bayern-Gerüchten bei ihm kaum Bewegung gab, muss der deutsche Nationalspieler nun diese Saison in Gladbach bestreiten. Dies bedeutet zugleich für die 'Fohlen', dass man den damals für 17 Millionen Euro verpflichteten Spieler im nächsten Sommer ablösefrei verlieren könnte.

Aufgrund des sportlichen Werts von Ginter und der finanziellen Beschränkungen der Gladbacher, gab es zuletzt nicht wirklich viel Optimismus, was eine Vertragsverlängerung anbelangt. Diesen Eindruck bestätigt nun auch Ginter im Interview mit GladbachLIVE.

"Die Konstellation ist so, wie sie ist. Es weiß jeder, dass ich mich auf der einen Seite wahnsinnig wohlfühle im Verein. Ich weiß auch die ganzen Vorteile hier bei Borussia zu schätzen. Auf der anderen Seite kennen wir die Situation des Vereins", erklärt der 27-Jährige. "Hier bei Borussia hat es keine Verkäufe gegeben. Ohne das zu bewerten und die genaue wirtschaftliche Situation zu kennen, kann wohl jeder nachvollziehen, dass der Verein in einer speziellen Lage ist, was Kalkulation und Planung betrifft."

Matthias Ginter
Matthias Ginter empfiehlt sich als DFB-Nationalspieler für höhere Aufgaben / Soccrates Images/Getty Images

Ginter zufolge hat es vom Verein noch kein Vertragsangebot gegeben. "Ich pokere nicht. Ohne Vertragsangebot gibt es nichts zu pokern, wir haben ehrlich gesagt auch noch nie über Zahlen gesprochen", so der Innenverteidiger. "Man wird sehen, was in den nächsten Monaten passiert. Es geht ja nicht nur Gladbach so, dass einige Verträge auslaufen. Das ist der Stand der Dinge."

Falls es nicht zu einer Vertragsverlängerung kommen sollte, könnte Gladbach doch noch mit einem Winter-Transfer zumindest einen Teil der damals an Borussia Dortmund gezahlten Summe wieder einholen. Ginter kann sich jedoch einen Wechsel inmitten der Saison kaum vorstellen: "Damit habe ich mich bislang nicht auseinandergesetzt. Das ist für mich auch aktuell schwer vorstellbar."

facebooktwitterreddit