Borussia Mönchengladbach

Juventus auch an Zakaria interessiert - aber mit einer entscheidenden Bedingung!

Malte Henkevoß
Denis Zakaria kennt zumindest bereits einige italienische Nationalspieler.
Denis Zakaria kennt zumindest bereits einige italienische Nationalspieler. / Marco Rosi/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nachdem der Abgang von Denis Zakaria von Borussia Mönchengladbach bereits beschlossene Sache ist, stellen sich nun eigentlich nur noch zwei entscheidende Fragen: Wann und wohin soll es gehen? Es gibt eine Menge Kandidaten, die den Schweizer Nationalspieler sicher mit Kusshand aufnehmen würden. Zu denen gesellt sich nun auch Juventus Turin.


Der italienische Transferexperte Gianluca di Marzio vermeldet auf seiner Webseite, dass sich Juve bei Zakaria vorstellig gemacht hat. Die alte Dame könnte den 25-Jährigen noch in diesem Winter von der Borussia loseisen. Allerdings gibt es dafür eine wichtige Bedingung.

Juve versucht im selben Zuge einen Abnehmer für den Brasilianer Arthur zu finden. Der FC Arsenal soll Interesse an einer Leihe haben und den Brasilianer verpflichten wollen. Damit wäre dann Platz für Zakaria gegeben.

Allerdings wird Juve um die Gunst Zakarias mit einigen Nebenbuhlern kämpfen müssen. Zuletzt wurden beispielsweise Borussia Dortmund, Inter Mailand und Manchester United mit dem Noch-Gladbacher in Verbindung gebracht.

Aus der aktuellen Situation ergibt sich eine Menge Chaos: Gladbach will Zakaria am liebsten sofort abgeben, um noch Ablöse zu kassieren. Allerdings wissen sämtlich Interessenten, das der Mittelfeldspieler im Sommer kostenlos zu haben wäre. Doch wenn man nicht aufpasst, hat auf einmal ein Konkurrent doch ein Gebot gemacht und man wird ausgestochen. Damit bleibt die Entwicklung um Zakaria in jedem Fall spannend zu beobachten.

Alle News zu internationalen Transfers bei 90min:

Alle Transfer-News
Alle Gladbach-News
Alle Juventus-News

facebooktwitterreddit