Borussia Mönchengladbach

Zusammenprall im Training: Gladbachs Tony Jantschke schwer im Gesicht verletzt

Simon Zimmermann
Tony Jantschke wird den Fohlen vorerst fehlen
Tony Jantschke wird den Fohlen vorerst fehlen / Robin Marchant/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der nächste Verletzungsschock bei Borussia Mönchengladbach. Dieses Mal hat es Ur-Fohle Tony Jantschke erwischt. Der 31-jährige Defensiv-Allrounder erlitt bei einem Zusammenprall mehrere Brüche im Gesicht.


"Leider ist es am Sonntag beim Training zu einem Zusammenstoß gekommen. Tony Jantschke hat dabei einige Frakturen im Gesicht erlitten. Er ist auch schon operiert worden. Ich wünsche ihm auf diesem Wege die besten Genesungswünsche", teilte Trainer Adi Hütter am Dienstag auf der Pressekonferenz vor dem Pokalduell gegen die Bayern mit. Jantschke werde "bis auf Weiteres ausfallen".

Der Trainingsunfall ist am Tag nach der Pleite in Berlin mit Torhüter Jonas Kersken passiert. Der 21-jährige Keeper, Gladbachs Nummer drei, prallte offenbar derart unglücklich mit Jantschke zusammen, dass dieser mehrere Brüche im Gesicht davon trug.

Lainer zurück im Training - Thuram Option gegen die Bayern

Hütter wird auf den Routinier, der beim 1:0-Heimsieg gegen den BVB 90 Minuten auf dem Platz stand (Jantschkes einziger Bundesliga-Einsatz in dieser Saison) erstmal verzichten müssen. Immerhin hatte Hütter aber auch positive Nachrichten zu verkünden.

Nach seiner schweren Verletzung stieg Stefan Lainer am Montag wieder ins Training ein. Marcus Thuram ist für das Duell mit den Bayern sogar wieder eine ernsthafte Option - wahrscheinlich als Joker.

facebooktwitterreddit