Borussia Mönchengladbach

Vom Sündenbock zum Hoffnungsträger: Hütter schwärmt von Plea

Simon Zimmermann
Alassane Plea kam in den letzten Wochen wieder in Form
Alassane Plea kam in den letzten Wochen wieder in Form / Frederic Scheidemann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Alassane Plea ist wieder wichtig für die Borussia. Wechselgedanken und Formtiefs scheint der Franzose derzeit hinter sich zu lassen - und sein Potenzial wieder abrufen zu können. Adi Hütter schwärmt.


Das Auf und Ab bei Borussia Mönchengladbach in den vergangenen Monaten verkörpert kaum ein Spieler besser als Alassane Plea. Zu Beginn seiner Gladbach-Zeit (kam 2018 aus Nizza) gefeiert, ist der 28-jährige Franzose im Verlauf der aktuellen Saison tief gefallen.

Plea am Tiefpunkt: Zur Schau gestellte Lustlosigkeit

Nach den Wechselgerüchten im vergangenen Sommer wirkte es fast so, als habe 'Lasso' nicht mehr wirklich Lust auf die Fohlenelf. Bis zum fünften Spieltag war Plea in der Startelf dennoch gesetzt. Nach seinem Tor gegen die Bayern zum Saisonstart zeigte die Formkurve aber steil nach unten. Bis Ende Januar kamen lediglich zwei weitere Tore und eine Vorlage hinzu. Der Stammplatz war futsch!

Auch im Winter hatte es nicht mit einem Wechsel geklappt. Die Gladbacher Talfahrt war auch eng mit dem Namen Alassane Plea verknüpft. Berichte darüber, dass er (wie einige andere Kollegen) sich im Training hängen lassen und aufreizend lustlos agieren, machten die Runde.

Wendepunkt Bielefelder Alm

Nachdem der Franzose seinen Stammplatz längst hergeben musste, stand er am 21. Spieltag gegen Bielefeld wieder in der Startelf. Plea profitierte vom Ausfall von Kapitän Lars Stindl, der sich im Abschlusstraining das Innenband im Knie riss.

Seither erleben wir wieder einen anderen Plea. Fast schon wieder jenen Stürmer, der am Niederrhein die Fans lange verzückte. Ein Tor und drei Vorlagen sind nur ein statistisches Indiz für den deutlich erkennbaren Formanstieg.

Hütter schwärmt von Plea: "Das ist absolute Weltklasse"

Adi Hütter begründet diesen auch mit einer Aussprache: "Wir hatten mit ihm ein klärendes Gespräch, er hat die Situation super analysiert und toll angenommen. Im Training hat er noch mal eine Schippe draufgelegt. Seit dem Bielefeld-Spiel setzt Lasso das nun auch auf dem Rasen klasse um", so der Fohlen-Coach gegenüber der Bild.

Adi Huetter
Hütter staunte bei Pleas Vorlage auf Embolo nicht schlecht / Stuart Franklin/GettyImages

Der Österreicher geriet bei den jüngsten Darbietungen seines Angreifers gegen Wolfsburg regelrecht ins Schwärmen: "Schon das erste Tor fand ich genial. Erst der klasse Ball von Plea, dann die tolle Bewegung von Marcus Thuram zum Ball. Das fand ich phänomenal. Die Flanke von Lasso zum 2. Tor - das ist absolute Weltklasse. So einen Ball über Bornauw genau in den Lauf von Breel zu spielen - das ist schon etwas, was uns richtig gut tut."

Wenn es für die Borussia am Samstagabend beim VfB Stuttgart in ein richtungsweisendes Duell geht, wird es wieder auf Weltklasse-Aktionen von Plea ankommen. Die letzten Wochen haben gezeigt: Der 28-Jährige ist mit Kopf und Herz wieder voll dabei!


Alle News zu Borussia Mönchengladbach bei 90min:

Alle Gladbach-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit