Borussia Mönchengladbach

Eckpfeiler in Gladbach? Hofmann spricht über Stand der Vertragsverhandlungen

Daniel Holfelder
Jonas Hofmann
Jonas Hofmann / Daniel Kopatsch/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der Vertrag von Jonas Hofmann läuft 2023 aus, die Borussia möchte gerne verlängern. Nun bezieht der Profi selbst Stellung zu seiner Zukunft.


Gegenüber Sky erklärt Hofmann, dass er bereits Gespräche mit den Gladbacher Verantwortlichen geführt habe. Diese Gespräche würden nun in den kommenden Wochen intensiviert werden. Unter welchen Bedingungen er zu einer Ausdehnung seines Arbeitspapiers bereit wäre, verriet der Mittelfeldspieler indes nicht.

Hofmann schwärmt von Auslands-Erfahrung

Einen Wechsel, insbesondere ins Ausland, schließt der gebürtige Heidelberger nicht aus.
"Ich glaube, es ist für jeden eine interessante Aufgabe, mal im Ausland zu spielen", so Hofmann. "Man muss eine neue Sprache lernen, man muss sich wieder neu einfinden. Es gibt vielleicht drumherum Dinge, die man für sich selbst auch herausfinden muss, was man für ein Typ ist, was man noch dazulernen kann."

Gladbach-Sportdirektor Roland Virkus hatte zuletzt betont, dass er den 29-Jährigen gerne langfristig an die Borussia binden möchte. Die Tendenz bei Hofmann scheint aber eher in Richtung Abschied zu gehen. Gerade mit Hinblick auf die Weltmeisterschaft in Katar rechnet sich der Nationalspieler Chancen aus, nicht nur auf den WM-Zug aufzuspringen, sondern als Rechtsverteidiger womöglich sogar in der Startelf zu stehen. Mit einem Stammplatz bei einem namhaften und vor allem international vertretenen Klub dürften Hofmanns Aussichten größer sein als bei der Borussia, die sich zum zweiten Mal in Folge nicht für Europa qualifizieren wird.


Folge 90min auf Instagram, Twitter und YouTube:

Instagram: @90min_de
Twitter: @90min_DE
YouTube: 90min DE

Alles zur Borussia bei 90min:

Alle Gladbach-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit